Jagdschule informiert über ihre Arbeit

Stollberg. Zum Tag der offenen Tür lädt die Jagdschule Sachsen-Erzgebirge Carl Stülpner am Sonntag 22.07. von 13 – 18 Uhr in die Lindenklause Stollberg, Lindengasse 4 ein. Auf die Besucher warten zahlreiche Informationen und Wissenswertes über die Arbeit der Jagdschule. Und für Jedermann gibt es eine Roster für 1 Euro..

Die Jagdschule Sachsen-Erzgebirge Carl Stülpner bietet eine umfassende Jagdausbildung an. Laut Prüfungsordnung erfolgt eine Ausbildung in 10 Fächsern, so in der Waffenkunde, wo es um Vorschriften über den Umgang mit Waffen und Munition und die Führung von Jagd- und Faustfeuerwaffen sowie Waffenkunde, Munition, Ballistik, Waffenoptik geht. In der Wildtierkunde erlernt man Kenntnisse der verschiedenen Tierarten, Biologie der Wildes-Merkmale, Verhaltensweisen, Lebensräume und alles über Wildkrankheiten.

Das Fach Praktischer Jagdbetrieb beinhaltet die Behandlung des erlegten Wildes – Wildhygiene, Wildschadensverhütung, den Bau jagdlicher Einrichtungen und die Teilnahme an Ansitz-Drückjagden Im Hundewesen geht es um Hunderassen und ihre Einsatzgebiete und die Haltung, Prüfung und ihre Führung. Der Bereich Naturschutz, Land- und Waldbau + Wildhege umfasst den Tierschutz, Pflanzenschutz, Hegemaßnahmen im Revier, Biotopverbesserung, Reviereinrichtung und Waldbau und den Naturschutz

Um Jagdrecht und Waffenrecht und Tierschutz und Wildhygieneverordnung geht es im Fachbereich Jagdrecht in Sachsen. Weiterhin gibt es eine Schießausbildung.

Fünf Jäger mit langjähriger Jagderfahrung sorgen für die Wissensvermittlung. Zum Tag der offenen Tür können sich die Besucher umfassend über die Arbeit der Jagdschule informieren und mit den Ausbildern ins Gespräch kommen. uw

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar