Jens Heinz wird Chef des Kreisverbandes Zwickauer Land

Jens Heinz ist ab Juli neuer Geschäftsführer bei der Volkssolidarität. Foto: privat

Landkreis. Zum 1. Juli übernimmt Jens Heinz die Geschäftsführung des Volkssolidarität Kreisverbandes Zwickauer Land e.V. Der 48-Jährige aus Lichtentanne ist seit 2013 ehrenamtlicher Vorsitzender des Vereins.

„Wir freuen uns, dass wir Jens Heinz als Geschäftsführer unseres Verbands vertraglich binden konnten. Die Nähe und Verbundenheit zu unserem Verein sind offensichtlich. Seit 2013 lenkt Jens Heinz unseren Verein als Vorsitzender des Vorstandes im Ehrenamt. Nun können wir die erworbenen Kompetenzen seiner beruflichen Vita noch direkter für unseren Verein abrufen“, erläutert Steffie Wagner-Markert, stellvertretende Vorstandsvorsitzende. „Die Neubesetzung wurde notwendig, nachdem Steffen Gruna, mit Blick auf die zurückliegende Gesamtentwicklung des Vereins und in Abgleich mit dem zukünftigen Anforderungsprofil der Geschäftsführung, selbst aktiv und einvernehmlich mit uns den Weg der Auflösung gewählt hatte.“

Jens Heinz war viele Jahre als Bereichsleiter in der gesetzlichen Krankenkasse tätig, später Geschäftsführer im Familienunternehmen und zuletzt Bereichsleiter Marketing und Vertrieb in einem mittelständischen Unternehmen.

Für die Volkssolidarität agierte er bis Ende 2019 auch als Teil des Bundesvorstands sowie aktuell als Mitglied des Landesvorstands Sachsen.

 

Facebook