Kammermusikalische Kostbarkeiten im Stollberger Gymnasium


Gabriele Ratzmann, Klavier (links), Ulrike Wächtler, Violine (Mitte), Kathleen Lang, Violincello. Foto: Ramon Dörr[/caption]

Gabriele Ratzmann studierte nach achtjährigem Klavierunterricht bei Käte Schubert in Limbach- Oberfrohna und der Teilnahme am kleinen Schumann-Wettbewerb in Zwickau an der Hochschule für Musik in Weimar. Ihr Studium schloss sie mit Pädagogik-, Kammermusik- und Solistendiplom ab.
Neben der Lehrtätigkeit ist ihr das eigene aktive Musizieren ein wichtiges Anliegen. Sie widmet sich der Konzerttätigkeit mit dem Schwerpunkt Kammermusik in verschiedenen Besetzungen und gründete im Jahr 1990 mit Ulrike Wächtler das „Chemnitzer Kammerduo“. Gleichfalls wichtig ist ihr die historische Aufführungspraxis, wofür sie in den Jahre 2000 bis 2002 ein Ergänzungsstudium an der Akademie für Alte Musik Dresden und Oberlausitz aufnahm. Ulrike Wächtler, geborene Fauth, studierte an der Hochschule „Carl Maria von Weber“ in Dresden und schloss mit dem Diplom in Pädagogik und Orchester ab. An der Akademie für Alte Musik Görlitz nahm sie Unterricht bei Simon Standage in Barockvioline. Danach arbeitete sie erfolgreich als Violinpädagogin. Viele ihrer Schüler nahmen ein Studium auf und spielen jetzt u.a. an der Dresdner Philharmonie, anderen Orchestern oder sind pädagogisch tätig.
Außerdem widmet sie sich aktiv der Kammermusik. Sie gründete mit der Pianistin Gabriele Ratzmann das Chemnitzer Kammerduo und konzertierte sowohl in Deutschland als auch in skandinavischen Ländern.
Ulrike Wächtler ist Konzertmeisterin des Kammerorchesters „Collegium instrumentale“ und künstlerische Leiterin der Konzertreihe „Stollberger Meisterkonzerte“. Kathleen Lang studierte Violoncello an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar und an der Musikuniversität in Budapest. Zusätzlich belegte sie ein Studium für Barockvioloncello an der Felix Mendelssohn Bartholdy Musikhochschule Leipzig. Als Musikerin ist sie in verschiedenen Orchestern und Ensembles tätig, zum Beispiel der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz, der Jenaer Philharmonie und dem Staatstheater Braunschweig. Momentan unterrichtet sie an der städtischen Musikschule in Chemnitz.
Durch Konzerte mit einem eigenem Barockensemble „Argonautica“ möchte sie auch die Musik des
Barock und der Klassik in die heutige Zeit zurückbringen und neu entdecken.
Weitere Informationen im Internet unter: www.stollberger-meisterkonzerte.de.
Diese Maßnahme wird gefördert durch den Kulturraum Erzgebirge und mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Jobs in Deiner Region

Facebook