Katharinenhof Am Albertpark feierlich eröffnet

Dr. Malte Maurer, Leiter des Assetmanagements Pflegeimmobilien bei der Deutschen Wohnen SE, übergibt symbolisch den Schlüssel an Einrichtungsleiterin Cornelia Beuthner. Fotos: Cindy Haase

Chemnitz. Die neue Pflegeeinrichtung Katharinen Am Albertpark ist nun auch offiziell eröffnet. Am heutigen Samstag wurde im Beisein von Gästen und Bewohnern der Schlüssel symbolisch übergeben. Bereits seit Ende April leben die ersten Bewohner in dem Haus.

Außenansicht.

Eigentlich sollte schon im November 2017 Leben in das geschichtsträchtige Haus der ehemaligen Deutschen Reichsbahn einziehen. Doch nachdem die Sanierungsarbeiten ab Herbst 2016 zunächst wie geplant voran schritten, machten ein Wassereinbruch sowie die Pleite des Generalunternehmers den Mitarbeitern und zukünftigen Bewohnern einen Strich durch die Rechnung.

„Wir hatten schwierige Zeiten aber auch viele positive Momente“, blickt Einrichtungsleiterin Cornelia Beuthner auf die vergangenen Monate zurück. Auch für viele Angehörige sei die Zeit nicht immer einfach gewesen. „Da stecken ja auch immer Patientenschicksale dahinter“, weiß sie.

Doch die Turbulenzen sind nun vergessen. Mittlerweile wohnen schon 32 Frauen und Männer in der vollstationären Einrichtung. Platz ist für 87 Bewohner. „Das Interesse ist sehr groß“, zeigt sich Katharinenhof-Geschäftsführer Stephan Hüssen optimistisch, dass das Haus bald voll belegt sein wird. In der neuen Einrichtung in Hilbersdorf sind rund 80 neue Arbeitsplätze entstanden.

Am heutigen Samstag besteht noch bis 16 Uhr die Möglichkeit, bei Rundgängen einen Blick in Zimmer und Aufenthaltsräume zu werfen sowie mit Ansprechpartnern vor Ort ins Gespräch zu kommen.

Bei Führungen konnten Besucher Einblicke in die Mischung aus historischem Altbau und modernem Erweiterungsbau erhalten.

Weitere Impressionen:

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar