Keine Chance gegen Hamm-Westfalen

Der EHV Aue verliert sein Auswärtsspiel gegen den ASV Hamm-Westfalen mit 28:35- Foto: Birgit Hiemer

Das Spiel gegen den ASV Hamm-Westfalen konnte der EHV Aue nicht gewinnen. Vor allem in der ersten Halbzeit leisten sich die Erzgebirger wieder viel zu viele Fehler. “Wir fressen viel zu viele Tore. Nicht, weil wir grotten schlecht in der Abwehr stehen oder der Torwart keinen Ball hält, sondern, wir machen viel zu viele technische Fehler. Jeden Fehlwurf wird sofort bestraft”, so das Resümee des Managers Rüdiger Jurke nach der ersten Halbzeit, die mit 20:15 endete. Aue hatte die ersten zwanzig Minuten gut mitgespielt. Beide Teams waren gleichwertig. Doch die letzten zehn Minuten verloren die Gäste den Faden verloren.

Starke zweite Halbzeit für Hamm-Westfalen

In der zweiten Halbzeit leistete sich der EHV so gut wie keine technischen Fehler mehr. Daherkam auch der Gastgeber nicht mehr ins wie in der ersten Halbzeit so erfolgreiche Konterspiel. Allerdings blieb die Chancenverwertung mangelhaft. Positiv ist, dass das Team von Stephan Swat nie aufgab. Doch eine Chance, das Spiel zu drehen hatten die Erzgebirger nicht. Der Gastgeber ist ein starkes Team, möchte in diesem Jahr im oberen Tabellendrittel mitspielen. Das Spiel endete mit 35:28 für Hamm.

Für Aue wird es eine schwierige Saison.Um so wichtiger wird es werden, zuhause Punkte zu sammeln. Das nächste Spiel in der Erzgebirgshalle Lößnitz steigt am Samstag, dem 9. September, 17 Uhr, gegen Saarlouis.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar