Keine Medaille! Den EM-Titel!

Kostja Mushidi ist einer der jungen Überflieger, die für Deutschland bei der U20-Basketball-EM an den Start gehen. Er sagt: „Wir wollen keine Medaille. Wir wollen die EM gewinnen!“ Foto: DBB

Basketball-EM: Unser Jungs träumen vom Titel

Chemnitz. Lange hat man in Deutschland und ganz Europa diesem Moment entgegengefiebert und nun ist er endlich da: Vom 14. bis 22. Juli findet hier, in Chemnitz, die U20-Europameisterschaft der Herren statt! Knapp 300 Sportler aus 16 Nationen sind dem Ruf Sachsens gefolgt und werden die beiden Spielstatten, Messe Chemnitz und Richard-Hartmann-Halle, zum Beben bringen.

Wenn die besten U20-Teams des gesamten Kontinents um den Titel kämpfen, will auch Deutschland wieder eine gewichtige Rolle spielen. Die Zuschauer dürfen sich auf eine hochkaratig besetzte deutsche Mannschaft freuen, die ganz oben mitspielen will. Bundestrainer Alan Ibrahimagic schätzt dieses Ziel als durchaus realistisch ein, wenn man sich als „starke Einheit” präsentiere. Weitere Vorgaben seien, aggressiv zu verteidigen, den Ball zu bewegen und athletisch den Korb zu attackieren – dann sei auch der Titel möglich. „Auch wir haben bei diesem Turnier das Ziel, Europameister zu werden. Ein großer Vorteil unserer Mannschaft ist, dass sie schon in der Vergangenheit Erfolge gefeiert hat”, zeigt sich der DBB-Nachwuchstrainer zuversichtlich.

Neben Deutschland zählt Ibrahimagic Frankreich, Italien, Litauen, Serbien und Spanien zu den Turnierfavoriten.

Mit den „Erfolgen der Vergangenheit” spielt Ibrahimagic auf die letzten zwei sehr erfolgreichen Jahre des Nachwuchses an. Die Mannschaft, die jetzt in Chemnitz aufläuft, spielt bereits seit längerer Zeit zusammen und hat einige bemerkenswerte Leistungen abgeliefert: 2016 gewannen die DBB-U18-Jungs als erste deutsche Mannschaft überhaupt das Albert Schweitzer Turnier. Und auch bei der U18-EM im Dezember des gleichen Jahres zeigte man in der Türkei eine starke Leistung und verpasste mit Platz vier nur knapp eine Medaille. Es folgte ein anschließender, starker fünfter Platz bei der U19-Weltmeisterschaft.

Kein Wunder also, dass nun der ganz große Wurf gelingen soll. Dafür gilt es, sich zuerst in der Vierergruppe mit Griechenland, Israel und Rumänien bestmöglich zu platzieren, um dann im Achtelfinale einen möglichst attraktiven Gegner aus der Parallelgruppe zu erwischen.

Ein Garant für eine überzeugende deutsche Turnierleistung könnte Lars Lagerpusch sein. Der Center der U20 hat sich bei seinem Club in Braunschweig toll entwickelt. Für ihn sei die Heim-EM etwas ganz Besonderes: „Ich freue mich riesig über die Ehre, für Deutschland eine EM vor heimischem Publikum spielen zu dürfen!”

„Wir wollen keine Medaille. Wir wollen die EM gewinnen!” Sagt Kostja Mushidi voller Selbstvertrauen und spricht „seinem” Team, den U20-Herren, damit aus der Seele. Louis Olinde spielte mit seinen 20 Jahren eine stetig größer werdende Rolle beim deutschen Spitzenteam Brose Bamberg – sowohl in der BBL als auch in der Euroleague. Diese Erfahrung will Olinde auch in Chemnitz einbringen: „Ich habe in Bamberg viel gelernt (…). Das Team führen, jemand sein, der als Vorbild vorangeht. Das könnte meine Rolle sein.” Auch er freue sich besonders auf das Publikum: „Es kommen Freunde, die Familie auf jeden Fall, das wird ein besonderes Gefühl.” Und Olinde verspricht: „Alle Zuschauer bekommen krasse Spiele, viele Emotionen, talentierte Basketballer. Das wird ein sehr, sehr cooles Event – alle sind heiß drauf!”

Und die beste Nachricht: Tickets sind noch erhältlich. Fans haben die Möglichkeit, bereits für sieben (ermäßigt) bzw. zehn Euro ein Tagesticket zu erstehen. Für die letzten beiden Tage, an denen die Halbfinals und Finals ausgespielt werden, starten die Preise bei zwölf Euro. Zusätzlich kann man auch eine Karte für das ganze Turnier kaufen und bezahlt dafür 68 beziehungsweise ermäßigt 48 Euro. Die Ermäßigungen gelten dabei für Schüler ab 12 Jahren, Studenten, Rentner ab 65 Jahren und Behinderte gegen jeweils der Vorlage eines entsprechenden Ausweises. Kinder unter 12 Jahre haben zudem komplett freien Eintritt.

Besonders interessant sind auch die Gruppenangebote für die EM. So bezahlen Gruppen ab zwölf Personen nur neun Tickets und erhalten drei Freikarten. Pro weitere zwölf Personen bietet sich dann genau dieselbe Ersparnis.

www.basketball-bund.de/U20-EM

 

Das könnte Sie auch interessieren

Messerstecherei in Chemnitz In der Nacht zum Samstag gingen Männer am Lessingplatz in Chemnitz mit Messern aufeinander los. Auch Polizist mit Messer bedroht Chemnitz. Mehrere ...
Wenn der Diamantgrill funkelt: Mercedes-Benz CLA S... Nach einer Tour durch Chemnitz, besuchte ich mit dem Mercedes-Benz CLA Shooting Brake das Wasserschloss Klaffenbach. Foto: Martin Schrott Er hebt ...
Brauereimarkt Chemnitz 2018: Das schreit nach Wied... Sven Hertwig, Geschäftsführer exklusiv events, Susan Endler, Marketingchefin der Chemnitzer Entwicklungsgesellschaft und Henrik Boneski, Inhaber Rest...
Angst vor Abschiebung! Tschetschenin verletzt sich... Aus Angst vor der Abschiebung zückte eine Frau aus Tschetschenien in der Ausländerbehörde (Webergasse) ein Messer, bedrohte Beamte und schnitt sich s...
Chemnitz: Blondes Zopfmädchen beraubt Oma Ein Mädchen und zwei Jungs überfielen am Sonntag in Chemnitz am helllichten Tag eine Rentnerin, raubten Ihr die Handtasche. Oma von blondem Zopfmädc...
Gewinnspiele
Besuchen Sie uns bei facebook.
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar