Kicken mit besonderer Mission

Der 1. KFCA: Rainer Lang, Michael Günther, Steffen Meichßner, Wolfgang Muth, Andreas Juraschek, Michael Hesse und Emmanuel Gill. Foto: 1. KFCA

Der 1. KFCA: Rainer Lang, Michael Günther, Steffen Meichßner, Wolfgang Muth, Andreas Juraschek, Michael Hesse und Emmanuel Gill. Foto: 1. KFCA

Aue. Als vor 45 Jahren nach der Heiligen Messe im Auer Hotel „Blauer Engel“ beim Frühschoppen der 1. Katholische Fußball-Club Aue gegründet wurde, hatte wohl niemend daran gedacht, dass es diese Mannschaft nach 45 Jahren immernoch geben würde. Aus den Jungs von damals sind inzwischen Männer, Väter und Opas geworden. Fußball spielen sie aber immernoch. Zu den aktiven Gründungsmitgliedern gehören Michael Günther, Andreas Juraschek und Michael Oestreicher.

Das Team gab sich vor der Wende den Decknamen „Aufbau“, doch die Gegner wussten, dass sie Christen waren. Der Start damals war nicht sonderlich gut. Vier Niederlagen gegen die Jugend der „Nicolai“-Gemeinde, wobei das 0:17 besonders weh tat, mussten erst einmal verkraftet werden. Dann ging es aufwärts und der 1. KFCA bekam einheitliche Spielkleidung, feste Trainingszeiten, stiftete zwei Wanderpokale und fand mit Sport Junghänel Aue seinen ersten Sponsor. Erste Erfolge stellten sich ein. 1978, 1979 und 1983 konnten sie sogar den „Kontakt-Freundschadt“ Wanderpokal gewinnen.

Viele Sportfreunde schrieben an der Geschichte des 1. KFCA mit, einige sind durch Krankheit, Unfall, Tod oder auch den Umzug in die alten Bundesländer nicht mehr dabei. Doch das alles konnte das Team nicht aufhalten, selbst eine Serie von 37 Niederlagen in Folge überstand der Verein. Im Pokal der Auer Christen, sie belegten hier in diesem Jahr den fünften Platz, halten sie Kontakte zu Nachbargemeinden und anderen Christen. 1. KFCA könnte auch heißen „Keiner findet Christus allein“. Die Auer Christen-Kicker treten aber nicht nur gegen Kirchenteams an. Sie spielen auch gegen Teams von Schulen, Firmen und Wohnsportgemeinschaften.

Das 45Jährige nehmen sie zum Anlass, den Parrern Dietmar Brosig und Frank Richter, beide spielten im Team des 1.KFCA mit, zu danken. hb

Jobs in Deiner Region

Facebook