Kita-Kinder erobern neuen Spielplatz an der Clara-Zetkin-Straße

Kirchberg. Die Kinder der Kita Regenbogen strahlten mit der Sonne um die Wette. Für einen Fototermin mit Bürgermeisterin Dorothee Obst nahmen sie sich kurz Zeit. Dann aber gab es kein Halten mehr. Viel zu verlockend war die Aussicht, auf dem neuen Spielturm an der Clara-Zetkin-Straße in  Kirchberg zu turnen, zu klettern, zu rutschen, zu hangeln.
Seit dem 22. August sind die Absperrung verschwunden. Seitdem bevölkern wieder täglich zahlreiche Kinder die Spielgeräte. Angeschafft wurde ein Spielturm, eine Doppelwippe und eine Federwippe. Der alte Spielturm war marode und musste entfernt werden. Was blieb war der Sandkasten, andere Geräte gab es nicht. Höchste Zeit also für die Neuanschaffungen. Für die drei neuen Spielgeräte zahlte die Stadt 14.500 Euro inklusive Montage. Der Aufbau hat einige Zeit in Anspruch genommen. „Bei einem Spielplatz gibt es nun einmal strenge, aber sinnvolle Vorschriften. Bauabnahme und TÜV nehmen einige Zeit in Anspruch. Umso mehr freuen wir uns nun, dass alles fertig ist und die Kinder hier wieder einen Anlaufpunkt haben, um nach Herzenslust zu toben“, sagte Dorothee Obst.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar