Klappe die Zweite: Endspurt für zweiten Bauabschnitt im Filmpalast „Astoria“

Unter neuem Dach: Im Kinosaal 5 laufen bereits die Restarbeiten vor den ersten Film-Vorführungen am 9. August 2018. Foto: Judith Hauße

Zwickau. Dem Konzept eines einzigartigen Kinogenusses immer näher – der Filmpalast „Astoria“ kann in knapp einer Woche seinen nächsten Bauabschnitt beenden. Denn am 9. August 2018 eröffnet das Zwickauer Kino weitere drei komplett sanierte Kinosäle.

Dabei handelt es sich um die Säle 3, 4 und 5, bei denen die letzten Umbauarbeiten im Moment noch auf Hochtouren laufen, wie Theaterleiter Jörg Bretschneider im Gespräch mit WochenENDspiegel erklärt.

„Wie bei den bereits im Frühjahr fertiggestellten Kinosälen wird es auch dort eine komfortablere Ausstattung geben. Angefangen bei Premium-Kinosesseln mit u.a. verstellbarer Rücklehne sowie einem Hocker bis hin zu großzügigerer Beinfreiheit und modernster Lautprecher- und Projektionstechnik, die einen kristallklaren Klang sowie ein geschliffen scharfes Bild verspricht“

Zudem werden alle neuen Kinosäle aufgrund des Umbaus über weniger Sitzplätze verfügen. Allerdings tut dies dem Ganzen keinen Abbruch, betont Bretschneider.

„Statt Masse setzen wir auf Barrierefreiheit, moderne Technik sowie optimale Sichtverhältnisse für ein ideales Kinoerlebnis, das es so in der Region noch nicht gibt.“

Schließlich hat in den letzten Wochen zudem auch die heiße Phase für den Umbau der Sanitäranlagen im Erdgeschoss begonnen. Denn auch dort soll das Thema Barrierefreiheit eine wichtige Rolle spielen, sagt Bretschneider. „Die Heizungen wurden erneuert und die Toiletten komplett entkernt und vergrößert, so dass für alle Kinobesucher auch in diesem Bereich des Kinos großzügig Raum geschaffen wird.“ Und ebenso in Sachen Brandschutz sind bisher alle neuen Kinosäle auf den aktuellen Stand gebracht worden.

Als weiteres Highlight des zweiten Bauabschnitts nennt Bretschneider den komplett erneuerten Saales im Dachgeschoss des Kinos. „Zwar wurde auch hier die Anzahl der Sitze verringert, doch mit einem weiteren besonderen Farb- und Lichtkonzept, moderner Technik sowie steileren Rampen für mehr Sicht, wird es auch im Kinosaal 5 künftig zu einem Filmgenuss kommen.“

Es ist schließlich der Anspruch eines Premiumkinos, den das Zwickauer Kino jeden Besucher in Zukunft ermöglichen will, so Bretschneider. „Vor allem mit den drei Sitzplatzkategorien kann der Kinogast zukünftig selbst über sein Filmerlebnis entscheiden.“

Im nächsten Bauabschnitt werden dann Kino 1 und 2 sowie das Foyer an der Reihe sein. Danach geht es im nächsten Jahr mit dem fünf Meter hohen Aufbau sowie dem Club-Kino weiter. Insgesamt investiert die Kieft & Kieft Filmtheater GmbH fünf Millionen Euro.

Facebook