Klapperbrunnen bleibt am Busbahnhof

Bleibt nun doch am Busbahnhof: Der Klapperbrunnen. Foto: Cindy Haase

Chemnitz. Gute Nachricht für viele Chemnitzer: Der Klapperbrunnen bleibt am Busbahnhof. Dazu informierte Baubürgermeister Michael Stötzer gestern im Kulturausschuss. Eine Restauration soll durch ein Gutachten vorbereitet werden. Zum Zeit- und Kostenplan kann die Stadtverwaltung derzeit noch keine Angaben machen.

Nachdem der Brunnen Ende Juli abgeschaltet wurde, da er  schon seit längerer Zeit ständig Wasser verlor, hatte die Stadtverwaltung angekündigt, den Brunnen vom Standort zu entfernen und einzulagern. DerSanierung der Anlage wurde aus wirtschaftlichen Gründen eine Absage erteilt. Daraufhin hatte es in der Bevölkerung und auch von vielen poltischen Fraktionen Kritik und Widerstand gegeben. Offenbar mit Erfolg.

Der 1968 in Betrieb genommene Klapperbrunnen ist Teil des bildhauerisch-künstlerischen Werkes von Johannes Belz und ist in der Zeit seiner Tätigkeit als freischaffender Künstler in Chemnitz (oder damals Karl-Marx-Stadt) entstanden.

Jobs in Deiner Region