KLUB 2025 will Kultur und Wirtschaft verbinden

Sie haben den KLUB 2025 ins Leben gerufen (v.l.nr.:): Gunnar Bertram (Vorstandsvorsitzender der Volksbank Chemnitz), Dr. Michael Kreuzkamp (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Chemnitz), Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig, Frank Wagner (Präsident der Handwerkskammer Chemnitz), Cornelia Chromik (Prokuristin tradu4you), Dieter Pfortner (Präsident IHK Chemnitz), Sören Uhle (Geschäftsführer der CWE) und Frank Müller (Geschäftsführer Haus E).Foto: C.Haase

Chemnitz. Wenn die Vorstandsvorsitzenden von Sparkasse Chemnitz und Volksbank Chemnitz einträchtig zusammensitzen und einer Meinung sind, dann muss schon etwas Besonderes im Gange sein. „Das geht sehr gut, wenn es um eine gemeinsame Sache geht“, erklärt Dr. Michael Kreuzkamp, Vorstandschef der Sparkasse Chemnitz, warum die Zusammenarbeit mit dem ansonsten rivalisierenden Geldhaus Volksbank gar nicht so ungewöhnlich ist. Nicht nur die beiden sondern sieben weitere Mitstreiter kamen am Dienstag zusammen, um den KLUB 2025 zu präsentieren.

Diese Initiative aus regionalen Unternehmen, Kammern und Kreditinstituten möchte sich unter dem Motto „Kultur braucht Wirtschaft – Wirtschaft braucht Kultur“ mit der Bereitsstellung von finanziellen Mitteln am Ausbau des Chemnitzer Kulturangebotes beteiligen und damit natürlich vor allem auch die Bewerbung zur Kulturhauptstadt Europas 2025 befeuern. „Wir müssen auch ein wirtschaftliches Interesse daran haben, dass sich hier was bewegt“, ist der Volksbank-Vorstandsvorsitzende Gunnar Bertram überzeugt. Eine florierende Stadt sei schließlich auch ein Anziehungspunkt für Fachkräfte. Beispiele bisheriger Kulturhauptstädte zeigten, dass sich durch diesen Titel nachhaltig etwas zum Positiven verändere.

“In Chemnitz ist Kultur schon immer viel mehr als nur Kunst”, sagt Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig. Ursprungsidee war, 25 mal 25.000 Euro einzusammeln und mit diesem Geld Kulturprojekte zu unterstützen. Aktuell sind bereits 75.000 Euro verfügbar, die ab 15. März unter www.klub2025.eu beantragt werden können. Und es soll noch mehr werden. “Wir unterstützen die Bewerbung zur Kulturhauptstadt nachdrücklich und werden auch unsere Mitglieder aufrufen, sich am KLUB 2025 zu beteiligen”, bekräftigt IHK-Präsident Dieter Pfortner.

Logo des KLUB 2025. Blau steht für das Rationale, Rot für das Emotionale.

Service

Ab 15. März können unter www.klub2025.eu Gelder beantragt werden können.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar