Kolumne: Bürolette als Naturathlet

Überwinden Sie sich und verlagern Sie Ihr Training ins Grüne: Frische Luft, natürliche Sportgeräte und definitiv neue Herausforderungen warten auf Sie. Kniebeugen mit Baumstamm? Auch für mich Neuland. Fotos (2): Privat

WochenENDspiegel-Redakteurin Judith Hauße probiert für Sie den Alltag einer Bürolette ohne Fitnessstudio aus. Fotos (2): Privat

Sport im Grünen statt Osterbraten im Kreis der Familie. So lautete die Divise an den vergangenen Osterfeiertagen. Das schöne Wetter bot natürlich auch die beste Gelegenheit, um das gewöhnliche Home-Workout ins Freie zu verlagern. Aber wie geht Sport, wenn die besten Plätze dafür gesperrt sind und sportliche Aktivitäten nur im Umkreis von 15 Kilometer ausgeübt werden dürfen?

Na klar, manchmal liegt die Lösung direkt vor der Haustür. Da verwandelt sich schon mal das heimische Grün in ein Freiluft-Studio. Ganz nach dem Motto „Back to the roots“ ging es also raus in die Natur – natürlich im 15-Kilometer Radius.

Trainiert wurde dann mit, unter oder auf Bäumen. Äste stemmen, und auf Baumstämme balancieren. Klingt einfach, ist es eigentlich auch. Also theoretisch. Denn vieles kostet auch Überwindung. So ein Baumstamm ist schließlich keine Fitnessstange. Am besten lässt sich so ein Training im Freien daher auch am besten zu zweit absolvieren.

Vor allem beansprucht ein Work-out an der frischen Luft den gesamten Körper. Denn: Der Untergrund ist nie gleich. Das sorgt für Abwechslung und fordert die Muskeln noch stärker heraus. Zudem tanken Sie durch das natürliche Tageslicht auch jede Menge Vitamin D und das Immunsystem schreit auch Juhu.

Ich gebe zu, bei Regen macht so ein Outdoor-Training keinen Spaß. Da bevorzuge ich dann doch lieber das heimische Wohnzimmer. Aber in Corona-Zeiten werden sicher viele zum Naturathlet. Und vielleicht findet der eine oder andere Gefallen am Fitnessstudio in der Natur. Für mich eine gute Alternative, aber auf mein geliebtes Fitnessstudio verzichte ich deswegen nicht gleich. Wenn es nur wieder geöffnet hätte…

Facebook