Kredit ohne Zinsen – Zahlt er sich wirklich aus?

Kredite ohne Zinsen? Was hat es damit wirklich auf sich? Symbolfoto: Pixabay

Immer mehr Deutsche suchen nach Möglichkeiten, sich ihre Wünsche mittels Kreditfinanzierung zu erfüllen. Der Kreditmarkt in Deutschland ist heiß umkämpft. Kreditvergleiche und Kreditgeber unterbieten sich gegenseitig mit dem Ziel, neue Kunden zu gewinnen. Eine der Strategien zur Neukundenakquise ist der Kredit ohne Zinsen.

Ist dieser Kredit wirklich kostenlos, oder handelt es sich hier um ein Lockvogel-Angebot? Lesen Sie weiter, um nähere Details zu erfahren.

Die kurze Geschichte des Nullzins-Kredits

Im Ausland ist es bereits seit einigen Jahren gang und gäbe, kostenlose Kleinkredite für kurze Zeit an Kreditnehmer zu vergeben. Dies ist vor allem in entwickelten Märkten der Fall, wo die Anzahl an Mitbewerbern stets steigt und die Neukundengewinnung immer schwieriger wird. Für viele Kreditnehmer ist es schwierig, zwischen den Kreditgebern zu unterscheiden, weshalb Nullzins-Kredite als eine Art von Unterscheidungsmerkmal zur Konkurrenz auf den Markt gebracht wurden.

In Deutschland wurden kostenlose Kredite das erste Mal vor drei Jahren vorgestellt. Viele Medien haben das Thema aufgegriffen und die Nullzins-Kredite beworben. In der Tat handelt es sich um eine sehr gut durchgeführte Marketingkampagne von großen deutschen Kreditgebern und Kreditvermittlern.

Falsche Hoffnungen und verärgerte Verbraucher

Viele Kreditnehmer haben Kreditportalen ihre persönlichen Daten preisgegeben, in der Hoffnung einen Nullzins-Kredit zu erhalten. Im Endeffekt wurde die Mehrheit der Anfragen abgelehnt, ihre Daten wurden jedoch gespeichert.

Die Daten der Kreditnehmer werden genutzt, um weitere kostenpflichtige Kreditangebote sowie Versicherungen zu bewerben. In sozialen Netzwerken, wie Facebook, können Sie die Erfahrungen und Kommentare der Kunden selbst nachlesen. Viele Kreditinteressenten werden mit täglichen Telefonaten und Newslettern bombardiert.

Wer erhält den Nullzins-Kredit?

In der Regel erhalten nur Kunden mit einer extrem guten Bonität einen Kredit ohne Zinsen. Häufig handelt es sich um Kunden, die aufgrund eines hohen Einkommens überhaupt keinen Kredit nötig hätten. Die Kreditbedingungen, wie die Kreditsumme und Kreditlaufzeit, sind meist begrenzt. Höhere Investitionen lassen sich mit dem Nullzins-Kredit nicht finanzieren. Kreditportale locken mit dem Nullzins-Angebot Kreditinteressenten an, um im Weiteren Zusatzprodukte anzubieten.

Das Finanzportal Financer.com greift dieses Thema auf und informiert Verbraucher über aktuelle Kreditfinanzierungen zu 0% Zinsen. Meist handelt es sich um zeitlich limitierte Kreditangebote, die vor allem zur Kundengewinnung vergeben werden. Das Vergleichsportal informiert die Verbraucher auch über Alternativen, die sie unter bestimmten Bedingungen als eine Art von 0%-Finanzierung nutzen können.

Kreditnehmer, die sich entscheiden, einen Nullzins-Kredit aufzunehmen, sollten damit rechnen, dass ihre Daten verwendet werden, um weitere Finanzprodukte zu bewerben. Das Ziel der Kreditgeber ist schließlich, den Wert eines Kunden zu erhöhen und damit auch den eigenen Gewinn zu steigern.

Vorsicht vor einer möglichen Verschuldung

Kredite ohne Zinsen mögen verlockend sein, trotzdem sollte eine Kreditfinanzierung nicht für Investitionen genutzt werden, die keinen entsprechenden Mehrwert bieten. Ein Kredit kann den Konsum fördern, was viele Kreditnehmer in eine Verschuldung führen kann. Kredite sollten daher nur dann aufgenommen werden, wenn man in der Lage ist, diese möglichst schnell und pünktlich zu tilgen.

Eine Antwort auf Kredit ohne Zinsen – Zahlt er sich wirklich aus?

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar