War es Mord?

Zeugen fanden am Sonntag eine leblose Person in einem Mehrfamilienhaus in Chemnitz. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Tötungsdelikts. Symbolbild: Pixabay

Am späten Sonntagabend kam es nach derzeitigem Ermittlungsstand der Kriminalpolizei Chemnitz zu einem Tötungsdelikt. Dem war vorausgegangen, dass Rettungskräfte am Abend die Polizei über eine leblose Person informierten.

Der leblose Körper wurde zuvor durch Zeugen in einem Treppenaufgang eines Mehrfamilienhauses aufgefunden. Eingesetzte Rettungskräfte konnten wenig später nur noch den Tod des 34-jährigen Mannes feststellen.

Da der Zustand des Leichnams und die Verletzungsmuster den Verdacht zuließen, der 34-Jährige war gewaltsam ums Leben gekommen, ordnete die Staatsanwaltschaft Chemnitz eine rechtsmedizinische Untersuchung an. Zudem wurden in dem Mehrfamilienhaus bis zum frühen Montagmorgen  umfangreiche Spurensicherungen sowie ersten Zeugenbefragungen durchgeführt.

Im Ergebnis der heutigen Sektion bestätigte sich der Verdacht eines gewaltsamen Todes des 34-Jährigen. Aufgrund dessen ermittelt nun die Kriminalpolizei wegen Tötungsdeliktes. Die Täterschaft bleibe den Beamten zufolge jedoch noch ungeklärt.

Jobs in Deiner Region

Facebook