Künstlern über die Schulter schauen

Im vergangenen Jahr zählten die beiden Künstler Gabriele Weber (Collage) und Günter Weber (Druckgrafik) zu den Gästen der Sommerkunstwerkstatt. Foto: Uwe Wolf

Glauchau. Ab 26. Juni beginnt das jährliche SommerKunstWerkstatt, an der auch Sie rege teilnehmen können. Zwei Monate lang haben alle Gelegenheit, in der Mitmachwerkstatt Künstlern über die Schulter zu schauen und selbst kreativ zu werden, sei es in Malerei, Bildhauerei, Collage oder Modellieren mit Ton. Die Termine finden Sie auf den Flyern, Plakaten und auf unserer Homepage www.artgluchowe.de. Die Künstlergruppe MAKKE und die Künstler Ines Weisheit, Silvio Ukat, Jan Thau, Markus „Zone56“ Esche, Wilfried Runst, Elfie Rücker, Maria Ludwig, Barbara Haubold, Andrea Müller, Mandy Friedrich, Petra Blumenthal, Gerhard Ohnesorge, Susanne und Ursula Seifert sowie Erika Harbort freuen sich über viele Besucher. Um Materialkosten und Spenden wird gebeten.

Am 30. Juni feiern alle ein Jubiläum: das Projekt SATHÜR wird 20 Jahre alt und wird mit einer Ausstellung in der Galerie art gluchowe geehrt. Dieses Projekt zur Pflege der Handzeichnung findet seit 1998 jährlich statt. Die Künstler Peter Geist und Kurt Pesl haben es ins Leben gerufen. Abwechselnd findet SATHÜR in den Städten Glauchau (in SAchsen) und Weida (in THÜRingen) statt. 20 – 30 Künstler dieser beiden Städte treffen sich, um gemeinsam vor Ort zu zeichnen – diese Arbeiten werden jeweils im darauffolgenden Jahr in einer Ausstellung gezeigt und die Künstler können sich nach der Vernissage erneut austauschen und den ganzen Tag zeichnen. Die Vernissage beginnt um 10:00 Uhr mit Laudatio und Musik, danach kann man sich den anwesenden Künstlern anschließen und auf dem Schlossgelände zeichnen, zeichnen, zeichnen… oder eine Runde über das Glauchauer Stadtfest „Sommerträume“ drehen. Die Ausstellung „20 JAHRE SATHÜR – Handzeichnungen aus Sachsen und Thüringen“ wird bis zum 5. August in der Galerie art gluchowe zu sehen sein. kv

Ausbildungsstellen in Deiner Region