kul(T)our-Betrieb zählt mehr Besucher

Zeiss-Planetarium und Sternwarte in Schneeberg
Über einen regelrechten Zustrom an Besuchern konnte sich das Team der Schneeberger Einrichtung 2016 freuen. Mit einem Stand von beinahe 9.000 hat die Besucherzahl eine neue Bestmarke erreicht. Das ist ein Plus von knapp 2.000 im Vergleich zum Vorjahr.
Foto: kul(T)our-Betrieb

Mehr Besucher im kul(T)our-Betrieb

Aue. Die Einrichtungen des kul(T)our-Betriebes lockten im letzten Jahr 8000 Besucher mehr als 2015 an. 233.000 Gäste wurden gezählt. Besonders das Kulturhaus in Aue und das Planetarium und die Sternwarte in Schneeberg konnten zulegen.

artmontan Kulturtage

Das Interesse an der Konzertreihe „artmontan Kulturtage“ war auch im vergangenen Jahr ungebrochen. Insgesamt konnten knapp 3.700 Besucher in der Kaverne der Vattenfall Wasserkraft GmbH in Markersbach, im Feuerwehr-technischen Zentrum in Jahnsdorf und bei der omeras GmbH in Lauter begrüßt werden – ein Plus von rund 300 Gästen im Vergleich zu 2015. Alle Konzerte waren ausverkauft. Ein Phänomen, über das sich Betriebsleiterin Ursula Haarig schon seit einigen Jahren freuen kann. Auf der Bühne zu sehen waren unter anderem Marco Marchi And The Mojo Workers aus der Schweiz, Venusbrass aus der Bundes-hauptstadt, das hochkarätig besetzte Vokalensemble SLIXS und Bluesröhre Thomas Stelzer aus Dresden.

Weitere Informationen unter Tel. 03771 277-1600.
Baldauf Villa in Marienberg

Die Baldauf Villa in Marienberg hat ihre hohe Beliebtheit in den vergangenen zwölf Monaten beibehalten können. Im Vergleich zu 2015 konnten die Mitarbeiter um Leiterin Constanze Ulbricht sogar ein leichtes Plus von rund 1.000 Besuchern verzeichnen. Insgesamt steuerten rund 54.000 Gäste die Einrichtung und ihre vielfältigen Konzert-, Wander- und Kreativangebote an, obwohl wie schon im Jahr zuvor die Umsetzung des Brandschutzkonzeptes im Haus intensiv vorangetrieben wurde.

Weitere Informationen unter Tel. 03735 22045.

Bergbaumuseum in Oelsnitz/Erzgebirge

Obwohl das Bergbaumuseum in Oelsnitz/Erzgebirge in diesem Jahr keine Landesgartenschau vor der Haustür besessen hat, hat es im vergangenen Jahr seine hohen Besucherzahlen erneut bestätigen können. Mehr als 31.000 Menschen statteten dem Gelände rund um den markanten Förderturm einen Besuch ab. Damit hat sich die Zahl im Vergleich zu 2015 nur ein wenig verringert.
Freuen konnten sich die Mitarbeiter um Museumsleiter Jan Färber über zahlreiche gut besuchte Veranstaltungen: Das Familienfest Ende Mai, der Festakt zum 30-jährigen Geburtstag des Museums im Juni und der „Dampftag“ rund um die größte funktionsfähige Dampfmaschine Sachsens im September kamen bei den Besuchern sehr gut an. Auch die Sonderausstellung „Alles nur heiße Luft? – 200 Jahre Heißluftmotor“ lockte sehr viele Gäste in das Bergbaumuseum, mehr als 10.000 Gäste sahen die Schau. Ein Bergbau- und Mineralienmarkt im Juni ließ zahlreiche Sammlerherzen höher schlagen. Außerdem rundeten Ferienangebote für Schulkinder das Museumskonzept für die ganze Familie erfolgreich ab.

Weitere Informationen unter Tel. 037298 9394-0.
Kulturhaus in Aue

Zu den großen Gewinnern an Besucher- und Nutzerzahlen kann sich erneut das Kulturhaus in Aue zählen. Mit fast 80.000 Gästen hat das Team um Leiter Steffen Georgi eine mehr als beachtliche Leistung erbracht. Im Vergleich zum Vorjahr verbesserten sie ihren eigenen Rekord um noch einmal 6.000. Mit einem sehr breit gefächerten Veranstaltungsangebot, das von Konzerten über Kinderfasching bis hin zur geschmackvollen Ballnacht reichte, konnten sie Erzgebirger jeden Alters und Gäste aus Nah und Fern für sich begeistern.

Weitere Informationen unter Tel. 03771 23761.
Kulturzentrum im Schloss in Schwarzenberg

Nach umfangreichen und tiefgreifenden Baumaßnahmen im Schloss in Schwarzenberg stabilisieren sich die Besucherzahlen langsam wieder. Im vergangenen Jahr wurden knapp 7.500 Besucher und Nutzer der Räumlichkeiten und der zahlreichen Angebote registriert. Das waren rund 1.500 mehr als noch 2015.

Weitere Informationen unter Tel. 03771 277-1605.
Kultur- und Freizeitzentrum in Lugau

Einer stetigen Beliebtheit erfreut sich das Kultur- und Freizeitzentrum in Lugau. Knapp 23.000 Menschen aller Altersklassen nutzten im vergangenen Jahr die Einrichtung oder ihre Angebote. Das waren etwa 1.000 mehr als noch 2015.
Ihren festen Platz im Terminkalender haben die Veranstaltungsreihen und die Wanderangebote gefunden. Viele Termine sind bereits lange im Vorfeld ausverkauft. Kreative Workshops, handwerkliche Kurse und eine offene Jugendarbeit runden das Angebot der Einrichtung ab.

Weitere Informationen unter Tel. 037295 2486.
Volkskunstschule des Erzgebirgskreises

In der Volkskunstschule im Schloss Schwarzenberg herrschte 2016 stets ein munteres Treiben. Ob Jung oder Alt, Klöppeln und Schnitzen erfreute sich in jeder Altersklasse großer Beliebtheit. Die Besucherzahl stieg zum Jahresende auf rund 18.000 an – ein sehr gutes Ergebnis, das Leiterin Simone Georgi und ihr Team wie schon im Vorjahr bestätigen konnten. Neu hinzugekommen sind Kurse im Filzen. Diese werden auch 2017 über das Jahr verteilt wieder stattfinden und das Angebot der Volkskunstschule weiter bereichern.

Weitere Informationen unter Tel. 03774 178673.
Zeiss-Planetarium und Sternwarte in Schneeberg

Über einen regelrechten Zustrom an Besuchern konnte sich das Team der Schneeberger Einrichtung 2016 freuen. Mit einem Stand von beinahe 9.000 hat die Besucherzahl eine neue Bestmarke erreicht. Das ist ein Plus von knapp 2.000 im Vergleich zum Vorjahr.

Weitere Informationen unter Tel. 03771 23761.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar