LKW-Unfall legt A72 lahm

Hier geht nichts mehr: Der Unfall auf der A72 blockiert die ganze Fahrbahn. Fotos: Harry Härtel

Update, Meldung der Polizei:

Nach dem derzeitigen Kenntnisstand befuhr am Mittwoch früh der 60-jährige Fahrer eines Lkw MAN mit Anhänger den rechten Fahrstreifen der A 72 in Richtung Hof. Aus bisher unbekannter Ursache geriet das Fahrzeuggespann zwischen den Anschlussstellen Chemnitz-Rottluff und Chemnitz-Süd nach rechts auf den Seitenstreifen, von dort nach links über alle drei Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn und kollidierte mit der Betonleitwand/Lärmschutzwand.

Dabei kam es auch zum Zusammenstoß zwischen dem Anhänger des Lkw und einem im mittleren Fahrstreifen fahrenden Pkw Opel (Fahrer: 55). Letztendlich schleuderte der Lkw mit Anhänger zurück auf die Fahrbahn, kippte um und kam quer zur Fahrtrichtung auf der Richtungsfahrbahn zum Liegen. Der Lkw-Fahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 84.000 Euro.

Die Richtungsfahrbahn ist zurzeit noch voll gesperrt. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Chemnitz-Rottluff abgeleitet. Die Auffahrt in Richtung Hof ist an dieser Anschlussstelle gesperrt. Mit im Einsatz ist auch das Technische Hilfswerk (THW), welches die im Stau stehenden Fahrzeugführer mit Wasser versorgt.

Chemnitz. Heute ereignete sich gegen 6.00 Uhr auf der A72 Fahrtrichtung Hof, zwischen AS Rottluff und Abfahrt Chemnitz- Süd, ein Unfall mit einem LKW mit Hänger.  Wahrscheinlich verlor der Fahrer aus gesundheitlichen Gründen die Gewalt über sein Fahrzeug. Er krachte nach rechts in die Böschung, schleuderte dann nach links, stürzte um und kam quer auf der Fahrbahn zum Liegen.

Beim Schleudern berührte der LKW noch einen PKW. Der LKW- Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Es bildete sich ein langer Stau. Die Bergung des LKW wird noch mehrere Stunden dauern.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar