Marco Wanderwitz (MdB, CDU) tritt wieder an

Marco Wanderwitz mit Erzgebirgslandrat Frank Vogel, Kreisvorsitzender CDU Erzgebirge, und Rico Anton MdL. Foto: Chris Bergau

Marco Wanderwitz mit Erzgebirgslandrat Frank Vogel,
Kreisvorsitzender CDU Erzgebirge, und Rico Anton MdL.
Foto: Chris Bergau

Neuer Auftrag für Marco Wanderwitz

Hohenstein-Ernstthal. Die CDU Mitglieder nominierten Marco Wanderwitz (MdB, CDU) erneut als Kandidat für die Bundestagswahl.

Der CDU-Kreisverband Zwickau teilt mit: Am 23. Juni haben die CDU-Mitglieder im Bundeswahlkreis Chemnitzer Umland/Erzgebirgskreis II Marco Wanderwitz MdB im Rahmen einer Mitgliedervollversammlung in Hohenstein-Ernstthal wieder als örtlichen Direktkandidat der Union für die Bundestagswahl 2017 ins Rennen geschickt. Er erhielt 98,4 Prozent der Stimmen.

Marco Wanderwitz ist 40 Jahre alt, verheiratet, hat 3 Kinder, ist evangelischer Christ. Der Hohenstein-Ernstthaler ist Kreisvorsitzender der CDU Zwickau, im Ehrenamt Kreisrat im Landkreis Zwickau und Stadtrat seiner Heimatstadt. Marco Wanderwitz ist als Sprecher der CDU/CSU-Fraktion für Kultur und Medien Mitglied im Fraktionsvorstand. Der Rechtsanwalt ist zudem Mitglied im Rechtsausschuss des Bundestages.

Marco Wanderwitz vertritt den Wahlkreis (bis 2009 Chemnitzer Land/Stollberg) seit 2002 im Bundestag, wurde stets direkt gewählt. Zur Wahl 2013 erhielt er 49,6 Prozent der Wählerstimmen.

„Ich freue mich über die großartige Erneuerung des Vertrauens durch die CDU-Mitglieder im Wahlkreis“, so Marco Wanderwitz am Abend: „Wir haben eine erfolgreiche Bilanz nach weiteren drei Jahren unionsgeführter Bundesregierung, an der wir bis nächstes Jahr noch weiter arbeiten wollen. Unserem Land und unserer Heimat geht es gut. Immer mehr Menschen sind in Arbeit und die Zukunftsinvestitionen werden hochgefahren.“

„Für die Auswirkungen der aktuell großen Herausforderungen der Weltpolitik haben wir Konzepte entwickelt, die mehr und mehr wirksam werden. Das war ein großer Kraftakt für unser Land. Dass wir nach Jahrzehnten der Neuverschuldung den Bundeshaushalt in Ordnung gebracht haben, wirkte sich dabei positiv aus. Die „Schwarze Null“ steht seit 2014 – wie versprochen ohne Steuererhöhungen“, so Marco Wanderwitz weiter.

Ausbildungsstellen in Deiner Region

Facebook