Marquez bleibt Dominator am Sachsenring

Marquez, wer sonst? Insgesamt sieben Rennen gewann der Spanier in den letzten sieben Jahren hier, seit 2013 ist er in der MotoGP auf dem Sachsenring ungeschlagen. Fotos: Steffen Ullmann & Tobias Linke

Marquez, wer sonst? Insgesamt sieben Rennen gewann der Spanier in den letzten sieben Jahren hier, seit 2013 ist er in der MotoGP auf dem Sachsenring ungeschlagen. Fotos: Steffen Ullmann & Tobias Linke

Marquez und immer wieder Marquez. Die MotoGP auf dem Sachsenring kennt nur einen Sieger: Marc Marquez. Wie schon in den letzten drei Jahren holte sich der Spanier auch 2016 den Sieg auf der Traditionsrennstrecke. 2010 hatte er zudem in der 125er Klasse, 2011 und 2012 in der 225er Klasse gewonnen.

Dabei war es kein leichtes Spiel am heutigen Sonntag für den Honda-Fahrer. Dauerregen, dann doch abtrocknende Piste, viele Stürze schon in den Klassen zuvor: Der Sachsenring und Petrus verlangten von den Fahrern alles ab. Bitter kam es schon vor dem Rennen für Stefan Bradl. Nach einem schweren Sturz am Vormittag musste er seine Teilnahme am Rennen wegen einer Gehirnerschütterung absagen.

So die Podiumsplätze in den Klassen:

Moto3

Sieger Pawi.

Sieger Pawi.

1. Khairul Idham Pawi
2. Andrea Locatelli
3. Enea Bastianini

Moto2

Johann Zarco.

Johann Zarco.

1. Johann Zarco
2. Jonas Folger
3. Julián Simón

MotoGP

Die drei ersten in der GP.

Die drei ersten in der GP.

1. Marc Marquez
2. Cal Crutchlow
3. Andrea Dovizioso

Eine ausführliche Bildergalerie findet Ihr hier:

Jobs in Deiner Region