Meisterwerke in Farbe und Lack in der Handwerkskammer Chemnitz

Umgeben von Superhelden: Romy Weisbach von der Handwerkskammer Chemnitz mit der Meisterarbeit von Lackierer Viktor Wiegel aus Werdau. Fotos: Cindy Haase

Chemnitz. Noch bis zum Freitag können Meisterstücke im Maler- und Lackierereihandwerk im Verwaltungsgebäude der Handwerkskammer Chemnitz bestaunt werden. Zu sehen sind die zehn Prüfstücke, die von den Teilnehmern des diesjährigen Jahrganges gefertigt wurden. Sieben der Mitwirkenden sind Maler, drei Lackierer.

Bernd Wehrmann, Malermeister aus Lauter-Bernsbach und Mitglied im Meisterprüfungsausschuß: „Die Qualität der ausgestellten Arbeiten war in diesem Jahr durchweg ansprechend bis sehr gut. Wir haben ein sehr hohes Niveau in der Meisterausbildung der Maler und Lackierer und versuchen die Qualität auch jedes Jahr zu steigern – deshalb fließen immer auch neue Techniken, Elemente und Materialien in die Prüfung ein.“

Wert gelegt wurde bei den Maler-Arbeiten auf Farbentwurf, Dekorationstechnik,Technikplatte, Farbplatte und Vergoldung. Bei den Lackierern lagen die Schwerpunkte auf Partie-Lackierung eines Fahrzeuges, Reparatur einer Fahrzeugseite, Farbtonsuche/-angleichung, Instandsetzungsarbeiten, Montagearbeiten sowie Freie Gestaltung (Aibrush, Schablonieren, Abklebetechniken).

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar