Miskus beendet die Saison

 

Mit einemKonzert der Deutschen Streicherphilharmonie beendete der Miskus seine diesjährige Saison. Foto: privat

Hainichen.  Rund 500 Zuschauer in der gut besuchten Hainichener Trinitatiskirche bildeten einen würdigen Rahmen für die Abschlussveranstaltung des diesjährigen Mittelsächsischen Kultursommers: Die Deutsche Streicherphilharmonie war in Hainichen zu Gast. Zu den Ehrengästen zählten an diesem Abend Landrat Matthias Damm, MISKUS Vorsitzender Heribert Kosfeld sowie der Vorstandsvorsitzende der ENVIA M, Tim Hartmann.

Die Deutsche Streicherphilharmonie ist das bundesweite Spitzenensemble für hochtalentierte Streicher von 11 bis 21 Jahren. Vier- bis siebenmal im Jahr kommen die jungen Musiker, die sich über ein Probespiel qualifiziert haben, zusammen, um unter der Leitung von Chefdirigent Wolfgang Hentrich auf höchstem Niveau zu proben und Konzerte zu geben.

Wolfgang Hentrich berichtete zwischen den Musikstücken seiner Schützlinge über Konzerte in den letzten Wochen in Schwäbisch Hall, Mecklenburg-Vorpommern und im Baltikum. Die Musiker entluden ein wahres Feuerwerk an klassischen Liedern, unter anderem von Wolfgang Amadeus Mozart und Gustav Mahler. Minutenlanger Beifall war Beweis dafür, dass die Begeisterung für das Dargebotene schnell auf das Publikum übersprang.

Vor dem Konzert der Deutschen Streicherphilharmonie hatten junge Nachwuchsmusiker der Kreismusikschule mit Flötenklängen auf den Auftritt des Streichorchesters eingestimmt. Nach rund 2 Stunden endete ein gelungener und ansprechender Abend in der Hainichener Trinititiskirche. dg

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar