Mit dem Fatbike auf den Spuren des Rennrad-Klassikers Trondheim – Oslo

Dick eingepackt gingen die beiden auf Tour. Foto: PR

Chemnitz. Mit einem Fatbike anstatt einem Rennrad, im Winter anstatt im Sommer, auf Schneepisten anstatt über blitzeblanken Asphalt haben der Göttinger Gunnar Fehlau (45) und sein Freund, der Bad Kissinger Extrem-Radler Walter Lauter (61), den norwegischen Marathonklassiker Trondheim – Oslo bewältigt. Über dieses winterliche und sportliche Radabenteuer berichtet am Mittwoch, 14. November 2018, der Jüngere der beiden Protagonisten in der Markthalle Chemnitz. „Mit dem Fatbike auf den Spuren des Rennrad-Klassikers“, heißt der Vortrag über die Extrem-Tour von Gunnar Fehlau, der 19 Uhr bei Fahrrad XXL beginnt.

Der Fahrrad-Buchautor und aktive Radsportler, der zahlreiche Radmarathons bestritten hat, verrät in seinem Erlebnisbericht, wie man trotz Schnee, Eis und klirrender Kälte warme Füße und gute Haftung beim Radeln behält, welche Tricks und Kniffe beim Winterbiwakieren wichtig sind, was Fatbikes und Ballkleider gemeinsam haben und wie man in die norwegischen Abendnachrichten gelangt.

Fehlau und Lauter sind den Radmarathon Styrkeprøven (Trondheim – Oslo) schon mehrmals gefahren, allerdings wie jedes Jahr bis zu 5.000 Pedalritter auch, klassisch zur Sommersonnenwende. Im Januar 2014 wollten sie es schlicht und einfach mal unter gänzlich anderen Vorzeichen probieren. Statt den Vollservice der Rennorganisatoren packten sie Trockenfutter und Winterbiwak-Ausrüstung aufs Rad und bestritten so die insgesamt 540 Kilometer, entlang dem Olavsweg, einem alten Pilgerpfad…

Die Gäste des zweistündigen Vortragsabends bekommen alkoholfreie Getränke spendiert. Außerdem werden unter den Besuchern drei Sachpreise verlost.

Von Daniel Förster

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar