Mit Klauke gegen den FCM – Chemnitzer FC nur noch 4 Punkte vor Abstiegszone

Sonnenberg. In der Winterpause waren die Verantwortlichen des Chemnitzer FC sehr rührig und haben acht Spieler von der Gehaltsliste bekommen. Dafür wurden fünf Neue geholt, die schon in Kiel mitwirken durften. Der Erfolg blieb noch aus. Beim 2:5 im hohen Norden wehte den Himmelblauen eine steife Brise um die Ohren. Einzig positiv: Philip Türpitz netzte doppelt ein.

Schon am Freitag (17.00 Uhr) soll die Scharte an der heimischen Gellertstraße ausgewetzt werden. Gegner FC Magdeburg ist jedoch richtig gut drauf und nur zwei Punkte vom Relegationsplatz zur 2. Liga entfernt. Der Europapokalsieger von 1974 hat sich gerade mit Nico Hammann (Sandhausen), David Kinsombi (KSC) und Sebastian Ernst (Hannover) verstärkt und könnte die große Überraschung der Saison werden, wenn Torjäger Christian Beck weiter so trifft wie bisher.

Da bei den Chemnitzern Innenverteidiger Kevin Conrad länger verletzt ausfallen wird, hat der Club kurz vor knapp Jan Klauke verpflichtet. Der 21jährige Abwehrmann war zuvor für Rot-Weiß Ahlen in der Regionalliga West aktiv. Lange hat das Chemnitzer Umfeld mit einem Auge Richtung Spitze gespäht. Doch plötzlich ist man nur noch vier Punkte von der Abstiegszone entfernt. Es wird ernst, CFC. spo

Chemnitzer FC

Jobs in Deiner Region

Facebook