Mit Plastikmüll zum Bürgerpreis?

Angela Völker sammelt zusammen mit Katrin Rödl (links) und Joan Werner (rechts) Plastikverschlüsse von Flaschen und Tetrapacks. Mit dem Erlös werden Polio-Impfungen Ländern finanziert. Die Facebook-Seite „Das Erzgebirge dreht gegen Polio“ ist in Arbeit.
Foto: privat

Bürgerpreis für “Deckel gegen Polio”?

Erzgebirge. Für die meisten Menschen sind Plastikverschlüsse von  Flaschen oder Tetra-Packs Müll, den sie achtlos wegwerfen.
Angela Völker, Katrin Rödel und Joan Werner aus Ehrenfriedersdorf wissen, das die unscheinbaren Deckel Lebensretter sein können. Seit 14 Jahren leitet Angela Völker eine Sammelstelle des Adra-Projektes „Kinder helfen Kindern“, macht bei der Aktion „Deckel gegen Polio“ mit.
Sie erklärt: „Aus dem Erlös von 500 Deckeln kann man eine Impfung gegen die Kinderlähmung in betroffenen Ländern finanzieren.“ Jetzt wurde sie für den Bürgerpreis nominiert, den die Erzgebirgssparkasse mit 6000 Euro dotiert hat. Vom WochenSpiegel Erzgebirg gibt es einen 1000-Euro-Sonderpreis.

Das diesjährige – und damit 19. Motto – des Bürgerpreises heißt:  „Vorausschauend engagiert: real, digital, kommunal“. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie man durch soziale Initiativen Menschen vernetzt – real oder digital. Dazu gehört auch, über das „jetzt“ hinaus zu denken und mit innovativen Ansätzen die Region fit für morgen zu machen.

Erstmals ist der  WochenSpiegel Erzgebirge Medienpartner, lobt einen mit 1000 Euro dotierten Sonderpreis aus. Über die Verleihung des Bürgerpreises entscheidet eine Jury. Im Rahmen einer Abschlussveranstaltung im   Oktober 2017 wird die ehrenamtliche Leistung der regionalen Sieger gewürdigt und mit einem Preisgeld honoriert.  Die Gesamtdotierung beträgt 6.000 Euro. Das Geld wird von der Erzgebirgssparkasse bereitgestellt.

 

 

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar