Mittelsächsische ProduktSCHAU ab 9. März in Mittweida

Stolz sein auf die zahlreichen Produkte aus Mittelsachsen: Die Ausstellung in Mittweida wird vom Team um Dr. Silvia Michéle Sternkopf von der media group gestaltet. Dr. Lothar Beier, 1. Beigeordneter des Landkreis Mittelsachsen freut sich über die Vielfalt aus unserem Lankreis. Foto: Peter Kuckenburg

Nach erfolgreichen Stationen auf Schloss Rochsburg, der konvent’a in Löbau, der Landesgartenschau in Frankenberg und in der Gerberpassage in Freiberg macht die Wanderausstellung zur mittelsächsischen ProduktSCHAU ab 9. März im Museum „Alte Pfarrhäuser“ Mittweida Station. Die Vernissage mit Landrat Matthias Damm findet am 8. März um 14 Uhr statt. „Kommen Sie vorbei uns entdecken sie die Vielfalt der Produkte aus Mittelsachsen“, lädt der Landrat zum Besuch der Wanderausstellung ein.
Zu sehen sind rund 600 Produkte, die alle in Mittelsachsen hergestellt werden – vom Briefkasten bis zur Badewanne, von der Kinderzimmerlampe bis zum Kuschelsofa. Die mittelsächsische ProduktSCHAU zeigt Schönes, Nützliches und Überraschendes – vom Puppenhaus bis zur Erotischen Herrenunterwäsche. Passend zum Jahr der Industriekultur werden in der Ausstellung in Mittweida auch zahlreiche neue Erzeugnisse mittelsächsischer Unternehmen zu sehen sein.
Begleitend zur Ausstellung gibt es einen gedruckten Branchenkatalog, der unter dem Titel „ProduktSCHAU … was es in Mittelsachsen alles gibt“ auf über 150 Seiten mehr als 100 mittelsächsische Firmen und deren Erzeugnisse präsentiert. Die umfangreiche Broschüre erscheint mittlerweile in der 2., deutlich erweiterten Auflage.
Am Anfang war es laut Landrat Matthias Damm eine Handvoll Unternehmen, die sich gemeinsam mit dem Referat Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung unter dem Dach der mittelsächsischen ProduktSCHAU präsentierten. Jetzt sei ein Netzwerk daraus entstanden. „Über 100 ganz unterschiedliche Firmen stellen nicht nur ihre Produkte vor. Einige der Unternehmen haben sich durch diese Schau kennengelernt und arbeiten nun zusammen“, weiß Landrat Damm.
In diesem Sinne lädt die mittelsächsische ProduktSCHAU im Museum „Alte Pfarrhäuser“ Mittweida im Jahr der Industriekultur 2020 ein zu einer besonderen Entdeckungstour durch Mittelsachsens interessante Unternehmenslandschaft. Begleitet wird die Ausstellung im Museum durch eine Präsentation in der Mittweidaer Filiale der Sparkasse Mittelsachsen. Dort ist unter anderem ein Fahrrad des mittelsächsischen Fahrradherstellers DIAMANT zu sehen, dass es zu gewinnen gibt.
Die Ausstellung wurde unter der Federführung des Referates Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung aus der Landkreisverwaltung initiiert und von der Dr. Sternkopf media group aus Flöha umgesetzt. Bis Anfang Mai 2020 können Besucher in Mittweida Regionales „Made in Mittelsachsen“ bestaunen.
Weitere Informationen unter www.wirtschaft-in-mittelsachsen.de

´

Facebook