Modellbahntage im Langenauer Bahnhof

Die „Langenauer Modellbahntage” im Brand-Erbisdorfer Ortsteil Langenaa finden stets am letzten Februarwochenende statt. Alle Modellbahnfreaks und Interessenten haben die Möglichkeit zu einer Stippviste beim Langenauere Modellbahnverein, am 23. Februar von 10 bis 18 Uhr und am 24. Februar in der Zeit von 10 bis 17 Uhr.
Die Idee zur Vereinsgründung entstand vor fast 30 Jahren zum 100-jährigen Jubiläums der Strecke Freiberg – Brand-Erbisdorf – Langenau im Juli1990. Es dauerte aber dann noch drei Jahre bis zur Gründung der Interessengemeinschaft Langenauer Eisenbahnfreunde am 27.September 1993, die vor drei Jahren das Langenauer Bahnhofsgebäude als Eigentümer erwarben und sich am 17. Dezember 1996 als Eisenbahnverein Langenau e.V. formierten. Hauptschwerpunkt der Vereinsarbeit sind die Denkmal- und Traditionspflege, Modelleisenbahnbau sowie der Betrieb der motorisierten Handhebeldraisine „Striegisdackel“ sowie einer personenbefördernden Gartenbahn. Der Verein verfügt über eine umfangreiche Sammlung eisenbahnhistorischer Uniformen, Ausrüstungsgegenstände und Schriften sowie über eine transportable Großanlage in der Spur N, die eine deutsche Mittelgebirgslandschaft darstellt. Auf 200 m Gleis und 70 Weichen können bis zu 38 Züge verkehren. Des Weiteren sind zwei Kinderspielanlagen in der Baugröße H0 und eine Nachbildung des Bahnhofes Langenau in der Spur TT vorhanden. Auf dem Rahmen und den Achsen eines Gleisbauwagens wurde eine kombinierte Handhebel-Motor-Draisine aufgebaut, die schon zu Veranstaltungen in ganz Sachsen in Betrieb war. Vor zwei Jahren begannen die Bauarbeiten an der neuen personenbefördernden Gartenbahn mit einem Dreischienengleis in den Spurweiten 5 und 7 ¼ Zoll. Der erste Gleisabschnitt wurde am 11.Juni 2017 seiner Bestimmung übergeben. Zu den wichtigsten Daten des Vereins zählen dabei die Schließung des Bahnhofs Langenau vor 25 Jahren am 4. April 1994, das 1. Bahnhofsfest mit Eröffnung der „Traditionsstätte der Eisenbahn“ im September 1995, die 1. Modelleisenbahn- und Blechspielzeugschau mit 1.300 Besucher und das 2. Bahnhofsfest 1996. Beim 3. Bahnhofsfest im September 1997 erfolgte die Einweihung des Signalgartens. Vor 20 Jahren fand die offizielle Einweihung der Draisine „Striegisdackel“ zum Tag des Denkmals statt, die später u.a. auch zum Einsatz kam bei der Festwoche 100 Jahre Bahnbetriebswerk Chemnitz-Hilbersdorf und 10 Jahre Sächsisches Eisenbahnmuseum 2001, zu den Brand-Erbisdorfer Haldenfesten bzw. Stadtfesten, beim 11. Dampflokfest 2002 in Dresden und zum Bahnhofsfest in Markersdorf-Taura,zur Festveranstaltung „888 Jahre Riesa“ 2007 um nur einige zu benennen. Ein Höhepunkt in der Vereinsarbeit war auch das am 21. Juni 2015 stattgefundene Bahnhofsfest „125 Jahre Bahnhof Langenau“ mit Oldtimertreff und die Draisine-Fahrten zum Jubiläumsfest der Freiberger Eisenbahn im August 2015. Texte Friedemann Bähr / Foto: Constanze Lenk

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar