MotoGP 2019: Freistaat gibt 900.000 Euro für Umbau des Sachsenring

Oberlungwitz/HohensteinErnstthal/Dresden.  Gute Nachricht für Rennsportfans: Zugunsten der Austragung des MotoGP 2019 am Sachsenring hat das Sächsische Staatsministerium der Finanzen heute auf Antrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Haushaltsmittel in Höhe von rund 900.000 Euro freigegeben.

Unter anderem können damit Umbaumaßnahmen an der Rennstrecke unterstützt werden. Auch das Verkehrssicherheitszentrum am Sachsenring profitiert davon. Die Ertüchtigung ist nicht zuletzt Voraussetzung dafür, dass der MotoGP in Deutschland auch in diesem Jahr wie geplant stattfinden kann.

Die Modernisierung sowie der Ausbau sicherheitsrelevanter Elemente, wie ein digitales Streckenüberwachungssystem und asphaltierter Auslaufzonen, sollen rechtzeitig vor Austragung des MotoGP vom 5. bis 7. Juli abgeschlossen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

64-jähriger Autofahrer landet unfreiwillig auf Sac... Foto: Archiv Ein 64-jähriger Skoda-Fahrer ist am Donnerstagabend ausversehen zum Rennfahrer geworden. Denn nachdem er sich verfahren hatte, landet...
Großer Veteranenbasar Am 22. September steigt der Große Veteranenbasar. Foto: Thorsten Horn Hohenstein-Ernstthal. Der 37. Große Veteranenbasar steigt am 22. September a...
Kräftig in die Pedalen treten Auch über ein Teilstück des alten Sachsenringes führt das Radrennen, hier im Bereich Friedrich-Engels-Straße/ Zeißigstraße. Foto: Uwe Wolf Hohenst...
20. Sächsischer Verkehrssicherheitstag wirbt für e... Jens Grohmann von der Firma FSD zeigt gemeinsam mit seinen Kindern Selma, Mika und Louis (v.l.n.r.), wie schwierig es für LKW-Fahrer ist, andere Verk...
Tag der Entscheidung auf dem Sachsenring Es ist so weit. Heute steigen die Rennen der Motorrad Weltmeisterschaft auf dem Sachsenring. In allen drei Klassen können die Besucher pac...
Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar