Motorsportarena in Mülsen rückt näher

Mülsen. Das Landratsamt des Landkreises Zwickau hat die immissionsschutzrechtliche Genehmigung für die geplante  Motorsportarena in Mülsen erteilt.  Diese Genehmigung umfasst sowohl die Baugenehmigung als auch die Betriebsgenehmigung. Die Genehmigung berechtigt die Rennsportarena Mülsen-Sachsenring AG als Investorin und Betreiberin
der Motorsportarena dazu, alle im Planungskonzept vorgesehenen Nutzungsmöglichkeiten
eines multifunktionalen Motorsport- und Verkehrserziehungszentrums zu realisieren.
„Wir freuen uns, den abschließenden Meilenstein auf dem Weg zu unserem Ziel erreicht zu haben.
Jetzt können wir die Motorsportarena Schritt für Schritt Wirklichkeit werden lassen. Wir
bedanken uns bei allen Menschen in der Region, die die Motorsportarena unterstützt haben und
weiter unterstützen“, teilten die Vorstände der Rennsportarena Mülsen-Sachsenring AG, Roberto
Urlaß und Detlef Hastreiter heute mit.

Hintergrund
Die Rennsportarena Mülsen – Sachsenring AG ist der Investor der zukünftigen Motorsportarena
Mülsen. Auf dem Areal der Kiesgrube Niedermülsen wird ein innovatives Projekt zur Nachnutzung
umgesetzt. Geplant ist ein multifunktionales Motorsport- und Verkehrserziehungszentrum für Kinder und
Jugendliche, das durch Mehrfachnutzung auf vielfältige Synergien setzt. Neben der Outdoor-
Rennstrecke für Minibikes und Karts werden auch eine Indoor-Karthalle, ein Verkehrsgarten, ein
BMX-Kurs für Fahrräder, eine Kletterwand sowie ein Gastronomiebereich realisiert.
Damit strebt der Investor eine sinnvolle Verknüpfung zwischen der regionalen Nachwuchsförderung
im Motorsport, Initiativen für Berufsausbildung, Hochschulstudium und wissenschaftliche
Forschung (Formula Student, Elektrofahrzeuge) sowie innovativen Möglichkeiten für Verkehrserziehung
und Freizeitgestaltung an.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar