Mutwillige Sachbeschädigung am Bürgerbüro der SPD-Bundestagsabgeordneten Simone Raatz

Diese Scheibe wurde beschädigt. Foto: Peter Kuckenburg

Diese Scheibe wurde beschädigt. Foto: Peter Kuckenburg

Freiberg. Feige Personen mit fragwürdigem Demokratieverständnis haben in der Nacht von Freitag auf Sonnabend eine Fensterscheibe des Bürgerbüros der SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Raatz in der Moritzstraße  beschädigt. Die Polizei und der Staatsschutz ermitteln.

Bereits im Juni waren die Scheiben des Bürgerbüros Ziel einer Schmier-Attacke. Ob die neue Tat im Zusammenhang zu politischen Haltungen der Abgeordneten steht, wie z.B. ihrer klaren Positionierung in der Flüchtlingspolitik, ist noch unklar. „Wenn dem so wäre, stellt es einen Angriff auf unsere demokratischen Grundwerte dar“, so die SPD-Abgeordnete.

„In unserer demokratischen Grundordnung kann Jede und Jeder seine Meinung offen sagen. Eine Kommunikation mit Fensterscheiben halte ich dabei für sinnlos. Ich stehe jederzeit für persönliche Gespräche zur Verfügung. Gewaltausübung entspricht dabei nicht unserem Wertesystem. Nächtliche zerstörerische Aktionen sind feige und ändern nichts.“ red

 

Facebook