Nach 25 Jahren! Anklage wegen Doppelmords

Die Staatsanwaltschaft Chemnitz klagt einen Vietnamesen wegen Doppelmordes an, weil er im Juli 1995 zwei Landleute erdrosselt haben soll. Foto: pixabay.com

Doppelmord in Chemnitz! Anklage nach 25 Jahren

Chemnitz. Der entscheidende Hinweis kam von Landsleuten in Prag. Die steckten der Polizei, dass ein Vietnamese, der wegen zweifachen Mordes gesucht wurde, mit falschem Pass in der tschechischen Hauptstadt lebt. Observation. Zugriff am 16. September 2019. Überstellung nach Deutschland am 25. September.

Jetzt erhebt die Staatsanwaltschaft Anklage wegen Doppelmordes. Ingrid Burghart: “Dem Angeschuldigten wird zur Last gelegt, bereits am 30.7.1995 zwei Brüder, ebenfalls vietnamesische Staatsangehörige, in deren Wohnung in Chemnitz mit einem Elektrokabel erdrosselt zu haben.
Zuvor hatte er die beiden Geschädigten an Händen und Füßen gefesselt. Aufgrund der durchgeführten Ermittlungen ist davon auszugehen, dass der Angeschuldigte in Chemnitz in den bislang von einem der beiden Brüder kontrollierten illegalen Zigarettenhandel und die (Schutz-)Gelderpressung vietnamesischer Händler einsteigen wollte.”

Die Hauptverhandlung vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichts Chemnitz wird noch voraussichtlich im März beginnen.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar