Neefepark Chemnitz: Gartenwoche mit großem Bauernmarkt

Chemnitz. Verführen lassen. Den knackigsten Apfel entdecken. Sich bei diversen Kochshows zu Apfelgerichten kundig machen. Sich wie Adam und Eva im Paradies fühlen. Im Neefepark Chemnitz kann dieser Traum aktuell in Erfüllung gehen. Dabei dürfen sich Mann und Frau durch zahlreiche Früchte kosten, die im Angebot sind. Eine Empfehlung wäre zum Beispiel die feurig rote Apfelsorte Baya Marisa, die als Weltneuheit angekündigt ist. Allergiker sollten den Santana probieren. Forschungen haben ergeben, das dieser kein für allergische Reaktionen verantwortliches Eiweiß enthält, bzw. nur eine geringe Dosis. Abschließender Apfel-Tipp: Wie lecker sortenreiner Apelsaft aus Golden Delicious, Janagold, Pinova, Boskoop und Co. schmecken kann, beweist SachsenObst am Samstag und Sonntag vor Ort.
Sonntag? Höhepunkt der traditionellen Gartenwoche – noch bis 2. Oktober – ist der bevorstehende Sonntag (27.9.). Von 12 bis 18 Uhr laden alle Neefepark-Geschäfte zum Einkaufen ein. Klar doch, dass sich jeder Händler mit Sonderaktionen beteiligt. Und während sich parallel auf beiden Etagen alles um das Thema Garten dreht, findet im Außenbereich ein großer Bauernmarkt mit frischen Kräutern, Kartoffeln, Öl, Keramik, Wollprodukten und vielem mehr statt. Mit etwas Glück lassen sich die eigens aus Einsiedel angereisten Alpakas auf Tuchfühlung mit Streicheleinheiten ein. Und während die Großen schauen, kaufen und dem Bühnenprogramm folgen, können sich die Kinder in der Bastelecke im Kartoffeldruck versuchen oder auf einem Pony reiten.
Mit liebevollem Engagement von der Werbegemeinschaft Neefepark vorbereitet, wartet die Gartenwoche traditionell mit tollen Aktionen und Angeboten der ansässigen Geschäfte, des Klee-Gartenfachmarktes, beteiligten Händlern, des Stadtverbandes Chemnitzer Kleingärtner, der Gartenberaterin Helma Bartholomay, eines Pomologen, einer Pilzberaterin, Holzskulpturen-Sägern und vielen anderen mehr auf.
In diesem Jahr sind über 20 verschiedene Apfelbaumsorten im Angebot. Hinzu kommen selbstverständlich weitere regionale Obstsorten. Fachberater stehen Interessierten mit nützlichen Hinweisen rund um die Themen des Gartens zur Verfügung. Vom Obstgehölzeschnitt, Beerenobst, Pflanzungen, Pflegetipps bis hin zur Ernte – auf alles gibt es eine Antwort.
Ein Sonderthema dreht sich rund um die Kiwi. Wer statt Grün auf Rot setzt, darf Tomatenzüchterin Birgit Kempe am 2. Oktober ins Gespräch verwickeln. Vier Tische voller Tomaten verschiedenster Sorten stehen zur Diskussion. Selbstverständlich sind auch wieder Untersuchungen von Bodenproben möglich und Wintervogelhäuser – gebaut vom Verein Lebenshilfe – zu haben.

Kreatives aus eigener Küche

Lust auf eine bekömmlich-frische Mahlzeit? Im Neefepark Chemnitz zeigt Küchenmeister Külkens wie es funktionieren kann. Noch bis zum 2. Oktober präsentiert er dazu täglich von 10 bis 18 Uhr Kostproben aus der Schwenkpfanne. Was sich hinter klangvollen Namen wie Apfelcrepe, Apfel beignes, Tate Tatin, Apfelpfannkuchen, Apfelkartoffelpuffer, Apfelauflauf, Möhren-Apfel-Reibekuchen, Apfel-Reibekuchen und Apfelschmarrn verbirgt, kann er ganz sicher erklären. Auch wenn gerade dieses Gericht nicht in seiner Pfanne schmort. red

Besucher des Neefeparks Chemnitz können Tomatenzüchterin Birgit Kempe am 2. Oktober ins Gespräch verwickeln. Vier Tische voller Tomaten verschiedenster Sorten stehen zur Diskussion. Foto: d5

Besucher des Neefeparks Chemnitz können Tomatenzüchterin Birgit Kempe am 2. Oktober ins Gespräch verwickeln. Vier Tische voller Tomaten verschiedenster Sorten stehen zur Diskussion. Foto: d5

Gewinnspiele
Facebook