Neuer Ziegenstall im Tiergehege Marienthal eingeweiht

Die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte „Windbergmäuse“ bestaunten ebenfalls die neue Unterbringung der Vierbeiner. Fotos: Judith Hauße

Im Tiergehege an der Waldstraße haben die Ziegen allen Grund zur Freude. Denn am vergangenen Freitag konnte ihr neuer Stall mit einem zweistöckigen Stelzenhaus eingeweiht werden.  Der Geschäftsführer des Vereins „Gemeinsam Ziele erreichen“ Jens Juraschka ist dabei besonders stolz auf die entstandene Unterkunft. „Mit dem neuen Ziegenstall haben wir die Haltungsbedingungen für die insgesamt zehn Ziegen deutlich verbessern können.“ Etwa zwei Jahre hat das Projekt gedauert.

Insgesamt 20.000 Euro hat die neue Unterbringung gekostet. „Allerdings haben wir den größten Teil selbst als Verein tragen müssen und freuen uns daher über jede einzelne Spende“, sagte Juraschka. Allein nur der Zaun, der um das ca. 1300 Quadratmeter große Gehege im vergangenen Jahr gebaut wurde, konnte mit rund 10.000 Euro aus dem Bürgerhaushalt finanziert werden. Für den neuen Ziegenstall wurden, so der Geschäftsführer, besonders nur natürliche Stoffe, wie Robinienholz verwendet, um den Stall auch gegen Nässe beständig zu machen.

Und der Vereinschef schmiedet bereits schon neue Pläne. Denn neben den Ziegen leben unter anderem auch Meerschweinchen, Kaninchen, Seiden- und Fasanenhühner, Enten, Schwäne sowie Kanarienvögel und Sittiche im Tiergehege Marienthal. „Diesen wollen wir in Zukunft ebenso bessere Bedingungen schaffen“, erklärt er. Nicht zuletzt sollen die Besucher dadurch auch die insgesamt 200 Tiere besser beobachten können.

 

 

 

Ausbildungsstellen in Deiner Region

Facebook