Nickelhütte GmbH zeigt in 137m Höhe Flagge zum Aufstieg des FC Erzgebirge Aue

In 137 Metern wird Flagge gezeigt: zwei Mitarbeiter der Nickelhütte AG hissten heute diese Flagge - eine schöne Tradition zum Aufstieg des FC Erzgebirge Aue. Fotos: Daniel Unger

In 137 Metern wird Flagge gezeigt: zwei Mitarbeiter der Nickelhütte GmbH hissten heute diese Flagge – eine schöne Tradition zum Aufstieg des FC Erzgebirge Aue. Fotos: Daniel Unger

Aue. Zum Aufstieg des FC Erzgebirge Aue zeigt auch das Traditionsunternehmen Nickelhütte aus Aue Flagge – und das im wörtlichen Sinne. Am heutigen Donnerstagvormittag erklommen die beiden Mitarbeiter Dirk Reißmann und Ronny Gummelt die Stufen im Schornstein des Unternehmens und brachten in 137 Meter Höhe auf einer Bühne ein riesige lila-weiße Flagge an.

„Das ist bei uns schon Tradition“, erzählt Koordinator Jens Möckel. Zu jedem Aufstieg des Fußballclubs habe das Unternehmen Flagge gezeigt. So auch beim dritten Mal. „Unser Geschäftsführer Volker Carluß hat auch dieses Mal wieder grünes Licht gegeben“, freut er sich. Schließlich sei auch ein Großteil der Mitarbeiter Anhänger des FCE. „Alle fiebern mit dem Verein. Und für so einen kleinen Ort ist das ja schon eine bemerkenswerte Leistung.“

Für die nächsten Monate wird die Fahne weit hin sichtbar sein. „Danach holen wir sie zum Schutz vor der Witterung aber wieder runter“, erklärt Jens Möckel.

Weitere Bilder und ein Video findet Ihr hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

DCIM100MEDIADJI_0035.JPG

Flagge Schornstein2

DCIM100MEDIADJI_0026.JPG

Aue Fahne auf 135m Höhe

Aue Fahne auf 137m Höhe

Aue Fahne auf 135m Höhe

Aue Fahne auf 137m Höhe

Aue Fahne auf 135m Höhe

Aue Fahne auf 137m Höhe

Aue Fahne auf 135m Höhe

Aue Fahne auf 137m Höhe

Jobs in Deiner Region

Facebook