Niederlage in Darmstadt zum Saisonabschluss

Mitte Dezember war Darmstadt im Erzgebirgsstadion zu Gast. Das Spiel endete 2:2. Foto: Birgit Hiemer

Wie schon im letzten Jahr, muss sich das Auer Team am letzten Spieltag der Saison in Darmstadt mit einem 0:1 geschlagen geben. Auch der Torschütze ist der gleiche, Kempe erzielte diesmal bereits in der ersten Hälfte den Endstand. Da die Veilchen allerdings bereits seit zwei Wochen den Klassenerhalt geschafft hatten, geht es ab Morgen direkt in die Sommerferien, in der letzten Saison stand da noch die Relegation an.

Bei guten äusseren Bedingungen merkte man schon zu Beginn, das beide Teams heute nicht mehr den Druck hatten, zählbares zu erreichen. Das primäre Ziel, der Klassenerhalt, war eingetütet, es ging jetzt noch um einen guten Saisonabschluss und eine bessere Tabellenplatzierung.

Die erste Chance für im Spiel hatten kurz nach dem Anpfiff die Auer, Herrmann versuchte eine Flanke von Baumgart volley aufs Tor zu bringen, verzoge jedoch neben den rechten Pfosten (4.). Auf der anderen Seite war es Stark, der per Kopfball kurze Zeit später Jendrusch zu einer Glanztat zwang. Mit einer Faust klärte er grossartig

Leider war der Veilchen-Keeper nur wenig später machtlos. Kempe wurde im linken Strafraum angespielt, umkurvte noch zwei Abwehrspieler der Auer um dann aus 10m ins Tor einzuschieben (15.). Für die Heimelf natürlich ein Auftakt nach Maß.

Die Antwort für die Auer hätte Herrmann postwendend geben können, analog der ersten Chance nahm er wieder die Kugel volley und verzog ebenso knapp wie zu Beginn. Kurze Zeit später tauchte Testroet rechts im Strafraum vor Heuer Fernandes auf, dieser hielt den Schuss im nachfassen (22.).

Das war es dann aber auch schon fast an erwähnenswerten in der ersten Spielhälfte. Die Partie verflachte zusehends, beide Teams zeigten viel Mittelfeldgeplänkel ohne Zug zum Tor. So war es nicht verwunderlich, das es mit diesem Ergebnis in die Kabinen ging.

Die zweite Hälfte begannen die Veilchen mit Rizzuto für Herrmann. Die ersten beiden Szenen gehörten dann auch dem Auer Aussenbahnspieler, der es mit zwei Distanzschüssen schaffte, Heuer Fernandes vor Probleme zu stellen, ihn aber nicht überwinden konnte.

In der 58. Minute tauchte Testroet vor dem Tor der Lilien aus Darmstadt auf, aber schob zum entsetzen der rund 800 mitgereisten Auer Fans die Kugel nicht ins Netz sondern am langen Pfosten vorbei.

Wie schon im ersten Spielabschnitt verflachte die Partie wieder, die Gastgeber waren mit dem Ergebnis zufrieden und beschränkten sich auf das stören der Auer Angriffsversuche, die Veilchen fanden keine Lösung dafür. Einzig ein Freistoss aus rund 24 Metern sorgte noch für Gefahr, Riese schlenzte die Kugel schön über die Mauer, leider einige Zentimeter zu weit rechts am Pfosten vorbei.

So blieb es schlussendlich beim 0:1 am letzten Spieltag in Darmstadt und damit Platz 14 in der Endabrechnung der zweiten Liga 2018/19. Damit verabschiedet sich das Auer Team in die Sommerpause. Am letzten Juliwochenende (26.-29.07.2019) geht es wieder los mit dem ersten Spieltag der Saison 2018/19 in der zweiten Bundesliga mit den Veilchen.

Spielbericht: Robert Scholz.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar