NINERS empfangen das Team der Stunde

Die Niners wollen es am Samstag wissen. Foto: Verein

Die Niners wollen es am Samstag wissen. Foto: Verein

Chemnitz. Die Chemnitzer Korbjäger wollen am Samstag (24.10.) ab 19:00 Uhr ihren Aufwärtstrend in der heimischen Richard-Hartmann-Halle fortsetzen und unbedingt den dritten Saisonsieg einfahren. Hierfür muss die Mannschaft um Kapitän Robert Cardenas allerdings eine hohe Hürde meistern, denn mit den Baunach Young Pikes gastiert das Team der Stunde in Sachsens Basketballhochburg.

Die Franken konnten ihren letzten drei ProA-Spiele gewinnen und dabei sogar am vergangenen Wochenende den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer Gotha bezwingen. „Baunach hat ein sehr kompaktes und vor allem hochtalentiertes Team mit einer intelligenten Spielanlage. Deshalb müssen wir für enen Sieg an oder über unsere Leistungsgrenze gehen“, betont NINERS-Coach Rodrigo Pastore.

Dies gilt vor allem für die eigene Offensive und den Reboundkampf. Schließlich ist Baunach aktuell das beste Defensivteam der Liga, lässt im Schnitt nur 63 gegnerische Punkte zu, und holt sich mit 45 Abprallern auch noch die meisten Rebounds aller ProA-Clubs.

Auf der anderen Seite des Feldes kann sich Cheftrainer Fabian Villmeter auf die aktuellen oder ehemaligen Juniorennationalspieler Andreas Obst (14.6 Punkte pro Partie), Johannes Thiemann (14.6), Daniel Schmidt (9.8), Malik Müller (9.7) sowie das litauische Toptalent Arnoldas Kubolka (8.7) verlassen. Dahinter lauert eine Schar junger deutscher Talente, die allesamt dem landesweit führenden Nachwuchsprogramm von Serienmeister Bamberg entstammen.

So kann dessen Farmteam Baunach mit Akteuren wie Leon Kratzer (4.2), Tibor Taras (4.2), Dino Dizdarevic (3.7), Matthias Fichtner (2.7) oder Moritz Sanders (2.0) einen beeindruckend tiefen Kader aufbieten, in dem mit Jordan Dumars letztlich auch nur ein US-Amerikaner steht. „Sie sind ein sehr junges, aber ebenso hungriges Team“, warnt Pastore.

Dies bekamen zuletzt Hanau, Gotha und Leverkusen zu spüren, welche die Young Pikes allesamt bezwangen und sich so mit einer 3:2-Bilanz in die Playoffplätze spielten. Dort wollen auch die NINERS hin und könnten durch einen Erfolg am Samstag punktemäßig mit Baunach gleichziehen.

Auftrieb für die Playoff-Hoffnungen der Chemnitzer gab nicht zuletzt der kürzliche Kantersieg gegen Leverkusen. „Das war ein Schritt in die richtige Richtung, aber wir haben noch einen weiten Weg vor uns“, gibt sich Pastore gewohnt zurückhaltend. Dennoch ist der Chemnitzer Trainer froh, nach
den jüngsten Verpflichtungen von Kenny Fluellen und Greg Logins endlich mit einem kompletten Team arbeiten zu können.

Ob Letztgenannter bereits diesen Samstag seine Premiere im NINERSTrikot feiern wird, entscheidet sich erst kurzfristig. Deshalb hoffen die Chemnitzer Korbjäger wieder auf die Unterstützung ihres sechsten Mannes, den legendären NINERS-Fans.

Service
Termin: NINERS Chemnitz vs. Baunach Young Pikes, Samstag, 24.10.2015, 19:00 Uhr, Richard-Hartmann-Halle
Eintrittskarten sind noch an der Abendkasse erhältlich.

Jobs in Deiner Region

Facebook