NINERS geht bei 2. Testspiel in 48h nicht die Puste aus

Auch am heutigen Sonntag war das Interesse in der Schloßteichhalle groß. Fotos: Cindy Haase

Chemnitz. Innerhalb von 48 Stunden mussten die NINERS Chemnitz heute das zweite öffentliches Testspiel austragen. In der Sporthalle am Schloßteich wartete mit den Nürnberg Falcons ein Ligakonkurrent auf die Chemnitzer Zweitligabasketballer. Nürnberg hatte in der letzten Spielzeit sportlich den Aufstieg in die BBL geschafft, aber die Lizenz dann nicht erhalten.

Die Partie lebte von Beginn an von hoher Intensität. Die ersten Momente gehörten vor allem Jonas Richter, der sowohl in der Defensive als auch Offensive glänzte. Nach gut drei Minuten führten die NINERS 10:2. So munter ging es im ersten Viertel weiter und mit einem Buzzerbeater und einem Dreier brachte Malte Ziegenhagen sein Team mit 28:19 in Führung.

Mit sehr viel Selbstvertrauen agierten die Chemnitzer auch in Viertel zwei und bauten ihre Führung aus. Beim Stand von 53:34 ging es in die Halbzeitpause. Diese verlängerten die NINERS offensichtlich auch noch auf dem Spielfeld und ermöglichten Nürnberg dadurch eine Aufholjagd. Der Vorsprung sank auf zehn Punkte. Doch dann lief die Offensive wieder richtig an und mit guten Aktionen wurde der Gegner wieder in die Schranken gewiesen. Das Viertel endete 68:56.

Den Sieg ließ sich das Team aus Chemnitz vor 500 Zuschauern nicht mehr nehmen und unterstrich mit dem 91:75-Sieg seine Ambitionen für die in einer Woche beginnende Saison 2019/20. Dann wollen Malte Ziegenhagen, der heute mit 15 Punkten erneut Topscorer war, und seine Mitspieler wieder um den Aufstieg kämpfen.

Das erste Saisonspiel für die NINERS findet am 21. September in Paderborn statt, bevor am 28. September in der Messe Chemnitz das erste Heimspiel gegen Leverkusen ansteht.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar