NINERS sichern sich trotz Verletzungssorgen 11. Sieg

Hanau. Rein vom Papier her versprach die heutige Auswärtspartie der NINERS keine große Spannung. Gegen den Tabellenletzten aus Hanau sollte der dominierende Spitzenreiter der Barmer 2. Basketball Bundesliga eigentlich einen sicheren Sieg einfahren.

Doch Verletzungssorgen plagen die Chemnitzer. Nicht nur der seit einigen Wochen aufgrund eines Bandscheibenvorfalls fehlende Lukas Wank ist Sorgenkind von Cheftrainer Rodrigo Pastore. Matt Vest wird aufgrund eines Mittelhandbruches für drei Monate, Ivan Elliot wegen einer Schulterprellung voraussichtlich drei Wochen ausfallen. Allerdings hatten die Club-Verantwortlichen schnell reagiert und den Amerikaner Josh Fortune engagiert, der heute in Hanau sein NINERS-Debüt feierte.

Die NINERS starteten mit einem 6:0-Lauf ins Spiel. Doch zwei Hanauer Dreier stellten den Ausgleich wieder her. Das erste Viertel gestaltete sich ausgeglichen, doch Hanau hatte nach zehn Minuten mit 17:13 die Nase vorn. Es sollte auch bis zwei Minuten vor Ende des zweiten Viertels dauern, bis die Chemnitzer den Ausgleich schafften und das Spiel zu ihren Gunsten drehten. Mit 30:34 ging es in die Pause.

Die NINERS spielten auch im Anschluss souverän ihr Spiel und zogen Mitte des 3. Viertels erstmals auf über zehn Punkte davon. Doch die WHITE WINGS legten eine Dreierserie hin und konnte einen 13-Punkte-Rückstand auf zwei Punkte schrumpfen. Jetzt war die Partie wieder offen. Kurz vor Viertelpause sicherten sich die Hanauer sogar die Führung. Mit 53:52 ging es aus NINERS-Sicht doch überraschend in den letzten Spielabschnitt.

Die Führung wechselte nun munter hin und her. Was für ein spannendes Spiel! Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Drei Minuten vor Ende lagen die NINERS fünf Punkte vorn und hielt die Hanauer nun auf Abstand.

Die NINERS bleiben durch das 68:73 auch im elften Spiel der Saison weiter ungeschlagen. In einer Woche steht die nächste Auswärtspartie für die Chemnitzer gegen Ehingen an.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar