NINERS starten mit Sieg in die Saison

Endlich durften die NINERS-Fans ihre Mannschaft wieder anfeuern. Fotos: Cindy Haase

Chemnitz. Die NINERS Chemnitz sind mit einem Sieg in die neue Saison der 2. Barmer Basketball Bundesliga gestartet. Vor 3450 Zuschauern in der Messe Chemnitz  gewann das Team von Rodrigo Pastore 78:65 gegen Heidelberg.

Nach acht Siegen in Folge in der Saisonvorbereitung waren Fans, Spieler und Verantwortliche zu Recht optimistisch. Mit den Academics aus Heidelberg hatten die Chemnitzer aber keineswegs einen leichten Gegner zu Gast. Das zeigte sich bereits im ersten Viertel, das eng war und mit 18:15 zu Ende ging.

Das zweite Viertel begann etwas zerfahren mit Ballverlusten und vielen Fouls. Die NINERS blieben zwar in Front, konnten sich aber nicht nennenswert absetzen. Erst Mitte des zweiten Viertels schien der Knoten endlich zu platzen und die Spieler von Rodrigo Pastore zogen acht Punkte davon. Doch mit guten Aktionen kamen die Academics wieder ran.

Dann zeigte Virgil Matthews seine Klasse und brachte sein Team mit einem Dreier erstmals zweistellig in Front.  Mit einem phantastischen Dreier mit Ablauf der Uhr führte Malte Ziegenhagen sein Team mit 44:32 in die Kabine. Der Kapitän hatte alle seine 12 Zähler in Halbzeit 1 jenseits der Dreierlinie erzielt – und das bei einer Quote von 75 Prozent!

Mit neuem Banner war auch die Chemnitz Crew am Start.

Auch im dritten Viertel war es kein durchweg spielerisch hochklassiges Spiel, aber schöne Szenen wie ein tolles Zuspiel von Matt Vest auf Robin Lodders im dritten Viertel begeisterten die Fans in der Messe. Ein komfortabler Vorsprung im zweistelligen Bereich trug zusätzlich zur guten Laune bei. Der Spielabschnitt ging mit 58:48 zu Ende. Aber das war noch kein Vorsprung, auf dem man sich zu sicher ausruhen kann.

Der Start im letzten Schlussabschnitt war denkbar ungünstig. Die Heidelberger kamen bis auf sieben Zähler ran. Jetzt war Vorsicht geboten. Trotz guter Offensivreboundarbeit verließ die NINERS ein wenig das Wurfglück. Auch Malte Ziegenhagen gelangte nicht erfolgreich zum Abschluss. Heidelberg kam dagegen in Fahrt und verkürzte fünf Minuten vor Ende auf vier.

Die Spannung in der Halle war greifbar. Und es wurde laut. Sehr laut. Mit Erfolg. Noch drei Minuten und die NINERS waren wieder zehn vorn. Die Chemnitzer punkteten nun hintereinander mehrmals und sicherten sich Sieg Nummer 1 in der Saison 2018/19 der 2. Barmer Basketball Bundesliga.

“Ich mit sehr zufrieden mit dem Auftritt meines Teams“, lobte dann nach Spielende auch Headcoach Rodrigo Pastore. Nächstes Wochenende treten die NINERS auswärts in Hagen an, bevor am 6. Oktober die erste Begegnung der laufenden Saison in der Hartmannhalle steigt.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar