NINERS verpflichten Centertalent Aaron Kayser

Chemnitz. Die NINERS haben den 17-jährigen Aaron Kayser verpflichtet. Der 2.05 Meter große Center kommt vom Mitteldeutschen BC und wird mindestens in den nächsten beiden Spielzeiten für Chemnitz auf Korbjagd gehen. Zunächst soll der Youngster die U19-Mannschaft und das Regionalliga-Team der NINERS Academy verstärken, parallel aber auch an die Zweitligaprofis herangeführt werden. „Ich habe Aaron schon vor einigen Jahren in Weißenfels beziehungsweise Halle trainiert und freue mich auf ihn. Neben seinen sehr guten körperlichen Voraussetzungen bringt er vor allem viel Gefühl und einen gewissen Instinkt mit. Wir möchten ihm helfen, sich individuell weiterzuentwickeln, weshalb Aaron auch zum Trainingskader der ProA-Mannschaft gehören wird“, kommentiert NBBL-Cheftrainer Sascha Prötzig die Verpflichtung Kaysers.

Der Blondschopf wurde am 22. Mai 1999 in Freyburg (Sachsen-Anhalt) geboren und entdeckte später in Weißenfels sowie an der Sportschule Halle seine Leidenschaft für die Korbjagd. Mit den MBC Jungwölfen erreichte Kayser in der Saison 2014/15 die Playoffs der U16-Jugendbasketballbundesliga und glänzte dabei mit 13.3 Punkten, 10.4 Rebounds und 1.2 Blocks pro Spiel. Anschließend erhielt der sprungstarke Center eine Berufung in den erweiterten Kader der U16-Nationalmannschaft. Letzte Saison spielte Kayser dann für das Weißenfelser U19-Team und legte als einer der jüngsten Spieler der Nachwuchsbasketballbundesliga bereits 6.0 Punkte, 5.9 Rebounds und 1.1 Blocks pro Partie auf. In Deutschlands höchster Jugendspielklasse darf er noch für die kommenden beiden Jahre antreten. „Aaron ist in dieser Zeit als feste Stütze unserer NBBL-Mannschaft geplant und soll sukzessive an den Männerbereich herangeführt werden“, sagt Prötzig.

Nachdem die NINERS in den letzten Jahren bereits Daniel Mixich sowie Jonas Richter erfolgreich entwickelt und in das Zweitliga-Team integriert haben, ist Aaron Kayser jetzt also das nächste Langzeitprojekt. Für das Talent des blonden Hühnen sprechen nicht nur seine bisherigen Leistungen in JBBL und NBBL oder seine Nominierungen für diverse Auswahlmannschaften, sondern auch die Tatsache, dass er diesen Sommer als Gastspieler mit der U18 des FC Bayern München am „Adidas Next Generation Tournament“ im serbischen Belgrad teilnehmen durfte. Bereits kommenden Montag wird Kayser dann schon das Trikot der NINERS überstreifen und mit den Chemnitzer Zweitligakorbjägern die Vorbereitung auf das kommende Spieljahr in Angriff nehmen. Hier haben neben dem Neuzugang natürlich auch zahlreiche andere Talente aus der NINERS Academy die Möglichkeit, sich ProA-Cheftrainer Rodrigo Pastore zu präsentieren und bestenfalls für höhere Aufgaben zu empfehlen.

Das könnte Sie auch interessieren

NINERS bändigen Lions deutlich Karlsruhe. Nach zwei Niederlagen in Folge wollten die NINERS heute auswärts gegen die Karlsruhe Lions wieder in die Erfolgsspur zurück kehren. Doch in...
NINERS mit Auswärts-Herausforderung Die NINERS Chemnitz, Spitzenreiter der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA, treten am Samstag um 19:30 Uhr beim Tabellensechsten PS Karlsruhe Lions a...
NINERS verbrennen sich an Feuervögeln die Finger Der Andragm beim Spiel der NINERS war wieder groß. Sitzplätze waren bereits vor dem Spieltag ausverkauft,doch Basketballfans hatten per Stehplatz noc...
Feuervögel zu Gast in der Hartmannhölle Chemnitz. Am 22. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA empfängt Tabellenführer NINERS Chemnitz den Achtplatzierten Phoenix Hagen. Das Duel...
Artland Dragons werden zum Angstgegner der NINERS Quakenbrück. Mit dieser Mannschaft hatten die NINERS noch eine Rechnung offen: den Artland Dragons. Nachdem die Quakenbrücker den Chemnitzern  Mitte D...
Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar