Notrufe wegen Männern mit Spielzeugwaffe

Wegen einer Spielzeugpistole (hier Symbolbild) gab es in Chemnitz einige Aufregung. Foto: Pixabay

Chemnitz/Zentrum. Mehrere Notrufe erreichten am Mittag das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Chemnitz in denen die Anrufer unisono mitteilten, zwei umherlaufende Männer mit einer Schusswaffe gesehen zu haben. Diese Beobachtung machten Zeugen auf dem Hartmannplatz, an der Kreuzung Reichsstraße/Limbacher Straße sowie in der Kanzlerstraße. Mehrere Beamte kamen daraufhin zum Einsatz und suchten nach den beiden beschriebenen Männern.

Diese konnten schließlich in der Walter-Oertel-Straße gestellt werden. Tatsächlich trug einer der beiden eine Pistole bei sich. Dabei handelte es sich allerdings um eine Spielzeugwaffe, welche umgehend sichergestellt wurde. Gegen die beiden 21-jährigen Männer wurden zudem Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz gefertigt. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen am Feststellort konnten die Tatverdächtigen wieder ihrer Wege gehen.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar