OB-Wahl in Chemnitz: Wer wird neues Stadtoberhaupt?

Der heutige Sonntag ist der alles entscheidende Tag. Die Chemnitzerinnen und Chemnitzer sind dazu aufgerufen, In einem zweiten Wahlgang ihr neues Stadtoberhaupt zu wählen. WochenENDspiegel ist live vor Ort.

Noch bis 18 Uhr haben alle Wahlberechtigten die Chance zu wählen. Die Ergebnisse werden noch am selben Abend in der Stadthalle präsentiert.

Die vorläufigen Ergebnisse der OB-Wahl in Chemnitz.


Update 19.51 Uhr: 

Sven Schulze gewinnt mit deutlichem Vorsprung den zweiten Wahlgang am 11. Oktober 2020 (34,88 Prozent) vor Almut Patt (CDU, 22,08%), Susanne Schaper (Linke, 16,12%), Ulrich Oehme (AfD, 13,22%), und zum Schluss Lars Faßmann (parteilos, 13,75 %).

Sven Schulze (SPD): „Ich bin überwältigt über dieses deutliche Ergebnis. Ein Wahlkampf bringt oftmals auseinander. Nun geht es aber in erster Linie darum, wieder zusammen zu finden und gemeinsam nach Lösungen zu streben.“

Wer nun das Amt des Finanzbürgermeisters übernehmen wird, das Schulze bis dato inne hatte, entscheide sich wohl erst in drei bis fünf Monaten nach einer offiziellen Ausschreibung.

Schulze sei froh, dass es „endlich vorbei“ sei, herausfordernde Monate lagen hinter allen Kandidaten. „Eine Wahl ist auch immer ein teilender Prozess.“

Susanne Schaper (Linke) gratulierte dem Gewinner mit einer süßen „Nervennahrung“, wie sie es nannte. „Ich wünsche ihm viel Kraft.“

Auch in selbiger Reihe ging Gratulation aus. Barbara Ludwig (SPD) ließ es sich nicht nehmen, vorbeizukommen. „Ich freue mich vor allem aber über die Wahlbeteiligung der Chemnitzerinnen und Chemnitzer. Es ging um sehr viel. Nun wünsche ich Sven Schulze starke Nerven“, so Ludwig, die gleichzeitig auch auf ihre Amtszeit zurückblickte. „Ich habe diesen Job mit viel Leidenschaft gemacht und bis zum Schluss mit vollem Engagement gearbeitet.“

Die Wahlbeteiligung lag nach Auszählung aller Stimmen bei 46,87 Prozent, deutlich höher als 2013, jedoch geringer als beim ersten Urnengang vor drei Wochen (49,71%). Der zweite Wahlgang war nötig, weil keiner der Kandidaten im ersten Wahlgang eine absolute Mehrheit von mehr als 50 Prozent der Stimmen erreicht hatte.

 

Barbara Ludwig (SPD) gratulierte Sven Schulze (SPD).

 

Susanne Schaper (Linke) gratulierte dem frisch gebackene Oberbürgermeister Sven Schulze (SPD) und überbrachte ihm Nervennahrung.

Update 19.02 Uhr:

Nach 162 von 183 ausgezählten Wahlbezirken liegt Sven Schulze (SPD) mit 34,31 Prozent weiterhin deutlich an der Spitze. Schulzes größte Konkurrentin CDU-Kandidatin Almut Patt kann mit 21,81 Prozent noch wenig aufholen.

Update: 18.52 Uhr

Die Wahlbeteiligung liegt bei 28,12 Prozent. SPD-Kandidat Sven Schulze liegt mit 33,13 Prozent deutlich vorn. Mit einem größeren Abstand hinter ihm: Almut Patt (CDU) mit 20,82 Prozent.
Bei Sven Schulze war die Freude über den deutlichen Vorsprung groß, abwarten will er dennoch: „Es ist sowohl eine Ermutigung als auch eine sehr große Verantwortung, die ich in diesem Moment merke.“

Update 18:00 Uhr:

Die Wahllokale sind geschlossen. Die Auszählung hat begonnen. Die vorläufigen Ergebnisse werden demnächst in der Stadthalle präsentiert.


Update 17:17 Uhr: 

Seit 17 Uhr ist die Stadthalle für Gäste und Besucher zur Präsentation der Wahlergebnisse geöffnet. Es werden alle beim Einlass gebeten, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Update 14.31 Uhr: 

Die Wahlbeteiligung liegt bei 22,5 Prozent. Beim ersten Wahlgang am 20. September lag diese im gleichen Zeitraum bei 25 Prozent.

Facebook