Packziegen-Wanderung durch das Tal der Burgen

Packziegen-Wanderung im Mulden-Tal

Foto: pixabay.com

Mittelsachsen. „Die Ziege begleitet den Menschen seit Jahrhunderten. Sie ist umgänglich, intelligent, ausdauernd und leicht zu erziehen. Dank all dieser Eigenschaften sind Ziegen das ideale Begleittier auf Wanderungen. Es gibt nichts Schöneres, als unbeschwert und ohne Rucksack mit den Tieren zu wandern“, weiß Gästeführerin Karola Günther.
Daher bietet sie mehrmals im Jahr eine geführte Packziegen-Wanderung an. Die Ziegen werden gemeinsam gestriegelt, gesattelt und bepackt, wobei bereits erste Beziehungen entstehen können. Dann zieht die kleine Karawane los.
Es ist nicht notwendig, die Ziegen an einer Leine zu führen. Sie genießen diese Freiheit, naschen am Holunder, erklimmen Baumstämme oder bocken auch mal, was für den Menschen völlig ungefährlich ist.
Die Ziegen bestimmen ihre Position in der Gruppe selbst. Sie suchen sich gerne eine oder mehrere Personen aus, die sie während der Wanderung begleiten. Dies erfordert eine gewisse Achtsamkeit und Rücksicht der Teilnehmer und ab und zu sind kleinere Pausen erforderlich. Diese können für ein kleines Picknick für Mensch und Tier genutzt werden oder die Gästeführerin lässt kleine Aktionen aus der Naturpädagogik einfließen.

Pakckziegen-Wanderung im Muldental

Foto: pixabay.com

Die Tour führt entlang der Mulde vorbei an 290 Millionen Jahre altem Gestein, duftenden Kräutern und Natur belassenen „Urwäldern“ bis hin zum Fuße der Rochsburg. Wer möchte, kann dort im behaglichen Biergarten ein Mittagessen genießen. Nach der kleinen Pause geht es frisch gestärkt zurück zum Ausgangspunkt. Der Rückweg wird für einige Naturerfahrungs-Aktionen genutzt.

Die Teilnahmegebühren verstehen sich jeweils inklusive Picknick.
Da die Anzahl der Teilnehmer begrenzt ist, ist eine Voranmeldung unter Telefon 0162/6350650 oder 034344/66966 unbedingt erforderlich.
Bei großer Hitze oder Dauerregen sind die Wanderungen leider nicht möglich.

Wanderungs-Termine:

Ostersonntag und Ostermontag, 27. und 28. März 2016, 13 Uhr im Irrgarten der Sinne in Kohren-Sahlis
Sonntag, 24. April 2016, ‚Treff 10 Uhr Parkplatz an der Mühle Sachsenburg/Frankenberg
Sonntag, 29. Mai 2016, Treff: 10 Uhr am Wanderparkplatz an der Zwickauer Mulde in Penig (nahe Papierfabrik)
Pfingstmontag, 16. Mai 2016 (Mühlentag), 13 Uhr im Irrgarten der Sinne in Kohren-Sahlis

Jobs in Deiner Region

Facebook