Parken mit 2,56 Promille…

Ein Rentner (72) wollte in Auerbach/V. mit 2,56 Promille parken. Das Ergebnis: drei demonlierte Autos! Foto. pixabay.com

Nachmittags schon 2,56 Promille

Auerbach/V. Am Sonntag versuchte ein betrunkener 72-jähriger Autofahrer gegen 14.30 Uhr in der Friedrich-Naumann-Straße einen Pkw Dacia zu parken. Doch mit 2,56 Promille klappte das nicht so richtig.
Erst stieß der Mann mit seinem Wagen rückwärts gegen einen Peugeot. Daraufhin fuhr er wieder geradeaus, wendete das Fahrzeug und versuchte sein Glück auf der anderen Straßenseite. Hier stieß er rückwärts gegen einen VW Golf.
Erneut wendete er seinen Dacia und suchte sich eine vermeintlich größere Parklücke. Hier setzte er den Pkw rückwärts gegen eine Straßenlaterne.
Obwohl bei dem gesamten Rangieren Sachschaden von 1.900 Euro entstand, stieg der Mann aus und begab sich in seine Wohnung. Hier trafen ihn die Beamten an und führten einen Atemalkoholtest durch. Bei einem Ergebnis von 2,56 Promille folgten Blutentnahme und Sicherstellung seines Führerscheines.

Facebook