Parkpflegetag erlebt zweite Auflage

Hainichen mit den Stadtpark aus der Vogelperspektive. Bis 17 Uhr findet ein Arbeitseinsatz im Stadtpark statt. Foto. Stadtverwaltung

Hainichen mit den Stadtpark aus der Vogelperspektive. Bis 17 Uhr findet ein Arbeitseinsatz im Stadtpark statt. Foto: Stadtverwaltung

Hainichen. Nach der Premiere vor einem Jahr mit einem Parkpflegeseminar, gibt es heute. eine Fortsetzung der Aktion. „Während wir im Vorjahr dabei enorme Unterstützung aus ganz Sachsen durch den Heimatschutz Sachsen erhielten, sind wir Hainichener in diesem Jahr praktisch „unter uns““, so Bürgermeister Dieter Greysinger.

Noch bis 17 Uhr sind Helfer herzlich willkommen, um den vom Vorjahr noch übrig gebliebenen Wildwuchs zu beseitigen und andere Arbeiten im Stadtpark zu verrichten. So soll an diesem Tag insbesondere der Bereich zwischen der Rodelbahn und dem Zugang zur Thomas-Müntzer-Siedlung bearbeitetet werden, der Spitzahornaufwuchs bekämpft und bereits verbuschte Bereiche zurückgedrängt werden. Dadurch soll den Wiesenflächen entlang der Rodelbahn wieder mehr Raum gegeben werden und eine Sichtachse aus dem oberen Park in Richtung Aufgang „Elektrische Kirche“ geschaffen werden.

Das Anlegen der Frühblüherwiese wird auf Empfehlung von Gartenbauexperten in das Jahr 2017 verlegt. Ein Ausbringen Ende Oktober ist nach der Meinung von Fachleuten in der Regel nur von einem mäßigen Erfolg begleitet. Die Stadtgärtnerei und Ordnungsamtsleiter Thomas Böhme, als Organisator des Parkpflegetages, freuen sich über viele helfende Hände am 22.10.. Natürlich gibt es für die Helfer auch eine ordentliche Verpflegung. dg/uw

Jobs in Deiner Region

Facebook