Piloten-Opa (77) verschätzte sich

In Auerbach setzte ein Rentner mit seinem Flugzeug zu spät zur Landung an, landete in einem Rapsfeld. Foto: B&S

Flugzeug verunglückt bei der Landung

Auerbach/V. Ein 77-Jähriger wollte mit seinem Motorflugzeug des Modells DA40 d am Freitag (11. Juni) gegen 10.30 Uhr auf dem Flugplatz an der Zeppelinstraße landen an.
Nach ersten Erkenntnissen setzte er dabei zu spät auf der Landebahn auf. Als er dies bemerkte, versuchte er die Maschine nochmals durchzustarten, um einen Unfall zu vermeiden.
Dabei blieb er mit der Tragfläche in einem angrenzenden Gebüsch hängen und verlor die Kontrolle über die Maschine, die daraufhin über die Landebahn hinausrollte und in einem Rapsfeld zum Stehen kam. Der erfahrene Pilot blieb glücklicherweise unverletzt.
Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte bis dato noch nicht beziffert werden. Zur Beweissicherung vor Ort war die Kriminalpolizei im Einsatz. Zur weiteren Bearbeitung werden die erfassten Daten nun der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung zugearbeitet.

Ausbildungsstellen in Deiner Region

Facebook