PLAYMOBIL-Liebhaber stellen im Bergbaumuseum Oelsnitz aus

Im Bergbaumuseum ist die Welt der PLAYMOBIL-Figuren zu bestaunen. Foto: PLAYMOBIL

Die unglaubliche Vielfalt des mittlerweile fast 50jährigen „PLAYMOBIL-Männchens“ präsentiert das Bergbaumuseum durch zehn PLAYMOBIL-Liebhaber aus ganz Deutschland.
Die Sonderschau „Ein Lächeln zu Gast“ bietet den Besuchern mit über 50 Schaustücken auf insgesamt 123 Quadratmetern Vitrinenfläche einen ganz besonderen Blick in die Welt des PLAYMOBILS. In einem der Schaustücke können Kinder durch das vertraute Spielzeug verstehen lernen, wie eine Kinderklinik aufgebaut ist. An anderer Stelle entdeckt der Betrachter das Leben im Erzgebirge um 1844, den Wilden Westen, das Leben in der Stadt oder gar eine Reise zum Mond. Aber auch über die Geschichte der Firma geobra Brandstätter mit Sitz in Zirndorf bei Nürnberg und die Entstehung des Systemspielzeugs kann man in der Ausstellung viel lernen. So zum Beispiel, dass der Schöpfer der PLAYMOBIL-Figur Hans Beck aus dem kleinen Städtchen Greiz in Thüringen stammt. Zum eigenen kreativen Spiel werden die jungen Besucher durch Spieltische in der Ausstellung angeregt. So entführt die Ausstellung Groß und Klein in die bunte Welt des Lächelns. Die Ausstellung kann von Dienstag bis Sonntag jeweils in der Zeit von 10 bis 17 Uhr bestaunt werden. Am Ostermontag gibt es für die Gäste eine kleine Überraschung: An diesem Tag sind die PLAYMOBIL-Miniaturwelten zum Sonderpreis von 3,50 Euro zu bestaunen.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar