Shiatsu getestet: Plötzlich spürte ich den Energiefluss

Jens Weiße bei der Meridianbehandlung im Hals und Nackenbereich. Foto: Cindy Haase

Jens Weiße bei der Meridianbehandlung im Hals und Nackenbereich. Foto: Cindy Haase

Eine lebendige Frische kommt mir entgegen, als ich die Praxis „Shiatsu-Tao“ von Inhaber Jens Weiße auf der Heinrich-Beck-Straße 1 auf dem Kaßberg betrete. Als ich von Shiatsu erfuhr, wollte ich unbedingt wissen, was das ist, wie es mein Körper wahrnimmt und was mit mir genau passiert. Jens Weiße führt mich in einen auf mich vitalisierend wirkenden Raum. Nach einem kurzen Gespräch bei einem Gläschen Tee, setze ich mich auf eine große weiche Bodenmatte.

Ich schließe meine Augen, lausche den zarten muskalischen Klängen und versuche meine Seele baumeln zu lassen.  Jens Weiße beginnt mit der japanischen Behandlungsform. Ziel von Shiatsu ist es, mittels genauer und achtsamer Berührung, den Energie-Fluss in Körperzonen und Meridianen (Energie-Bahnen) zu harmonisieren und einen freien Fluss von Energie und Lebenskraft zu erreichen.

Ich spüre die leichten Berührungen, innerlich entspanne ich und merke wie ich sichtlich dem Alltag entfliehe. Wohlgefühl und innere Ruhe breiten sich in mir sich aus. Ich baue Stress ab und fühle mich leicht wie eine Feder. Geschieht dieser Prozess, ist der menschliche Körper imstande selbstheilende und regenerierende Kräfte freizusetzen und sich aus eigener Kraft wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Genau dies fördert Shiatsu.

Blockaden im Energie-System werden gelöst. Aufgrund der Alltagsbewältigung können sich früher oder später im Körper Mängel zeigen. Ständige Müdigkeit, Verspannungen, Unwohlsein, akute oder chronische Schmerzen oder sogar Krankheiten können entstehen.

„Merkt man diese Syntome wird häufig als Erstes ein Arzt aufgesucht. Mit der harmonisierenden Körpertherapie, Shiatsu, können diese Beschwerden jedoch gelöst werden. Denn häufig sind es Blockaden, die diese Symptome aufzeigen und den natürlichen Energiefluss im Körper hindern“, erzählt Jens Weiße.

Am Ende der einstündigen Behandlung liege ich tiefenentspannt auf der Bodenmatte. Von einem auf den anderen Moment wurde es mir plötzlich etwas warm und ich spürte wie ein Energieschub durch jede einzelne Körperpartie strömte. Ich habe nicht geglaubt, dass man den eigenen Energiefluss im Körper so deutlich spüren kann. Ich fühlte mich beweglicher und frei von Blockaden.

Es ist schwer, das Gefühl zu beschreiben, man muss es selbst spüren. Daher kann ich aus meiner Sicht heraus sagen, dass man die Shiatsu-Wellness-Massage unbedingt probieren sollte.

Eine Antwort auf Shiatsu getestet: Plötzlich spürte ich den Energiefluss

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar