Polizei jagt Backshop-Bande

Die Polizei jagt eine Einbrecher-Bande, die sich auf Backshops und Bäckereien spezialisiert hat. Foto: pixabay.com

Backshop-Bande im Visier der Polizei

Von Sven Günther
Region. Die Polizei fahndet nach einer Bande, deren Mitglieder schon in acht Backshops beziehungsweise Bäckereien im Erzgebirge und in Freiberg eingebrochen sind.

Schon am 10. Oktober waren Polizisten zu einem Tatort in der Chemnitzer Straße in Freiberg gerufen worden, wo Unbekannte Türen aufgehebelt und Geld gestohlen hatten. Vier Tage später schlugen sie in der Freiberger Straße Am Bahnhof zu, erbeuteten wieder Geld. Der Schaden wird hier auf 6.500 Euro geschätzt.

Am 1. Novemberwochenende setzten sich die Taten im Erzgebirgskreis fort. In Schlettau (Straße am Kirchsteig) hielt die Tür der Bäckereifiliale den Einbrechern stand. Trotzdem entstanden 1000 Euro Schaden. In Scheibenberg gelangten sie in der Silberstraße in ein Bäckerei-Geschäft, stahlen Geld. Der Schaden hier: 2000 Euro.
Die Polizei: “Erfolgreich waren die Einbrecher auch in der Nacht vom 26.10.2019 auf den 27.10.2019 in Sehmataler Ortsteil Sehma. Durch ein aufgehebeltes Fenster drangen sie in eine Bäckereifiliale in der Karlsbader Straße ein, durchsuchten sie und verschwanden schließlich mit aufgefundenen Bargeld. Gesamtschaden: zirka 2600 Euro.”
Zwei weitere Taten spielten sich in der Nacht vom 22. zum 23. Oktober ab. Während in Ehrenfriedersdorf (Chemnitzer Straße) der Einbruch misslang, gelangten die Täter in Geyer (Ehrenfriedersdorfer Straße) in eine Bäckereifiliale, entwendeten wieder Geld und richteten 3500 Euro Schaden an.

Zuletzt mussten Polizisten am 13. und 14. November Straftaten aufnehmen, die der Bande zuzuschreiben sind. In Annaberg-Buchholz hebelten die Ganoven in der Nacht zum 14. November eine Tür einer Bäckerei am Markt auf, knackten den Tresor. Der Schaden wird von den Beamten hier auf 20.000 Euro geschätzt.
Eine Nacht vorher waren die Unbekannten in einen Backshop an der Gelenauer Straße in Amtsberg eingedrungen, verschwanden mit Geld.

Marcus Gerschler aus der Pressestelle der Polizei-Direktion Chemnitz: “Aufgrund des nahezu identischen Modus Operandi ist davon auszugehen, dass insbesondere in den Fällen im Erzgebirgskreis dieselben Täter aktiv gewesen sind.”

Die Polizei sucht Zeugen. Wem sind im Bereich der Tatorte während der erwähnten Tatzeiten verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen? Wem sind die Täter bekannt bzw. wer kann Angaben zur Identität der Täter machen? Hinweise werden im Polizeirevier Annaberg unter Telefon 03733 88-0 entgegengenommen.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar