Polizei jagt Brandstifter

fire-165575_1280

Fahndungsplakat_Hainichen 2016

 

5000 Euro Belohnung für Hinweise aus Brandstifter

Die MDR-Sendereihe „Kripo live“ wird sich am kommenden Sonntag, um 19.50 Uhr, mit mehreren Fällen von Brandstiftungen in Hainichen beschäftigen. Dabei wird ein Fahndungsplakat gezeigt werden, das die Chemnitzer Kriminalpolizei ab kommenden Montag in Hainichen aushängen und mit dem eine Geldauslobung bekannt gemacht wird.

Seit Anfang 2015 kam es im Stadtgebiet von Hainichen zu mehreren Brandstiftungsdelikten an Pkw, Gebäuden und Nebengelassen mit erheblichen Schäden und Gefahren für Leib und Leben.

Der geschätzte Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 500.000 Euro. Kriminalpolizeiliche Brandortuntersuchungen im Rahmen der Ermittlungsverfahren ergaben, dass jeweils von vorsätzlicher Brandstiftung durch den oder die unbekannten Täter auszugehen ist. Glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass bisher keine Personenschäden zu verzeichnen sind.

Die umfangreich geführten Ermittlungen führten bislang nicht zur Identifizierung von Tatverdächtigen.

Aus diesem Grund wurde durch die Polizeidirektion Chemnitz in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Chemnitz für die Mitwirkung von Privatpersonen bei der Aufklärung dieser strafbaren Handlungen eine Geldbelohnung in Höhe von 5 000 Euro ausgesetzt.

Wer kann sachdienliche Hinweise zu dem/den Tatverdächtigen geben?

Hinweise nimmt die Chemnitzer Kriminalpolizei unter Telefon 0371 387-3345 oder jede andere Dienststelle entgegen.

 

Jobs in Deiner Region

Facebook