Polizei und 14 Rettungshunde suchen bis in die Nacht nach vermissten 80 Jährigen

Fotos: Daniel Unger

Schneeberg. Seit den Mittagsstunden sucht die Polizei nach einem vermissten 80 jährigen Mann in Schneeberg. Seit der Nacht auf den 11. Juni ist dieser aus seiner Wohnung abgängig und ohne bekannten Aufenthaltsort. Er gilt als vermisst. Da die Polizei nicht ausschließen kann, dass der Gesuchte sich in einer hilflosen Lage befindet, kam auch ein Polizeihubschrauber und mehrere Polizeistaffeln zum Einsatz. Seit dem späten Nachmittag ist auch der Verbund sächsischer Rettungshunde mit 14 Hunden und 31 Helfern im Einsatz. Dieser Verband ist deutschlandweit einmalig. Im Einsatz waren die Bundesrettungshunde Sachsen Ost, Bundesrettungshunde Kamenzer Land, ASB Riesa, ASB Chemnitz, BRH Landkreis Leipzig, DRK Dresden, Juh Leipzig und das DRK Freital. Gegen 23:00 Uhr wurden die Suchmaßnahmen ohne Erfolg beendet. Die Polizei bereitet derzeit eine Öffentlichkeitsfahndung vor, wo die Bevölkerung um Mithilfe gebeten wird. Weitere Infos zur Öffentlichkeitsfahndung in Kürze.

Eine Antwort auf Polizei und 14 Rettungshunde suchen bis in die Nacht nach vermissten 80 Jährigen

Jobs in Deiner Region

Facebook